Verhaltener Jahresstart der deutschen Wirtschaft erwartet

+
Container im Hafen von Hamburg. Die Konsumlaune der deutschen Verbraucher hält die Wirtschaft in der Spur. Foto: Christian Charisius

Wiesbaden (dpa) - Dank kauflustiger Verbraucher ist die deutsche Wirtschaft zum Jahresanfang 2015 vermutlich erneut gewachsen. Enttäuschende Zahlen von der Industrie deuten aber daraufhin, dass das hohe Tempo aus dem Schlussquartal 2014 nicht gehalten werden konnte.

Seinerzeit war das reale Bruttoinlandsprodukt (BIP) um 0,7 Prozent gegenüber dem Vorquartal gestiegen. Für das erste Vierteljahr 2015 rechnen Experten mit einem Plus von etwa 0,5 Prozent. "Auch wenn die Konjunktur nach der überraschend starken Expansion im Schlussquartal 2014 wahrscheinlich etwas an Fahrt verlieren wird, bleibt die Erholung intakt", kommentierte Unicredit-Ökonom Andreas Rees. Das Statistische Bundesamt in Wiesbaden veröffentlicht heute vorläufige Zahlen darüber, wie sich die Wirtschaft zum Jahresauftakt tatsächlich entwickelt hat.

Deutsches BIP preisbereinigt seit 2006

Informationen Eurostat zu BIP im Euroraum

Was ist das BIP?

Statistisches Bundesamt BIP auf einen Blick

Monatsbericht Deutsche Bundesbank 04/2015

Statistisches Bundesamt zu BIP Q4/2014

Kommentare

Meistgelesen

Verrückt: Aldi eröffnet Filiale der etwas anderen Art
Verrückt: Aldi eröffnet Filiale der etwas anderen Art
Ärger bei Fans: Marke „Capri-Sonne“ verschwindet vom Markt
Ärger bei Fans: Marke „Capri-Sonne“ verschwindet vom Markt
Lokführergewerkschaft will Alkoholverbot in Bordrestaurants
Lokführergewerkschaft will Alkoholverbot in Bordrestaurants
Rekordüberschuss für Staat dank kräftiger Konjunktur
Rekordüberschuss für Staat dank kräftiger Konjunktur
ESM-Chef Regling: Athen braucht kein neues Hilfsprogramm
ESM-Chef Regling: Athen braucht kein neues Hilfsprogramm