Ladeinfrastruktur

Verband: Stadtwerke spielen Schlüsselrolle für E-Mobilität

+
An einer Stromtankstelle im brandenburgischen Bernau wird ein BMW i3 aufgeladen. Foto: Patrick Pleul/Archiv

Frankfurt/Main (dpa) - Beim erhofften Durchbruch der Elektromobilität spielen die Stadtwerke nach Einschätzung des Verbandes kommunaler Unternehmen (VKU) eine Schlüsselrolle.

Schon heute seien sieben der zehn größten Betreiber von Ladeinfrastruktur in Deutschland kommunale Firmen, teilte der Verband am Mittwoch zur Automesse IAA in Frankfurt mit. Allerdings müssten die Bedingungen für den Um- und Ausbau der Stromverteilnetze und der Ladeinfrastruktur besser werden. Die Stadtwerke investierten Milliardensummen in die Zukunft, während die künftigen Geschäftsmodelle noch unklar seien.

Aus Sicht des VKU hat es auch Symbolkraft, wenn Stadtwerke beispielsweise Teile ihrer Busflotte auf Elektroantriebe umstellten. Das Signal an die Verbraucher sei, dass E-Mobilität funktioniere.

Mehr zum Thema

Unser E-Mail-Newsletter

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Audi-Chef Stadler in U-Haft genommen - Nachfolge soll feststehen

Audi-Chef Stadler in U-Haft genommen - Nachfolge soll feststehen

Kundin entsetzt: Ikea-Produkt „jagt sich selbst in die Luft“

Kundin entsetzt: Ikea-Produkt „jagt sich selbst in die Luft“

Prosieben.Sat1-Chef warnt vor Übermacht auf TV-Markt

Prosieben.Sat1-Chef warnt vor Übermacht auf TV-Markt

Rewes WM-Tweet geht voll nach hinten los - Supermarkt-Kette löscht ihn zerknirscht wieder

Rewes WM-Tweet geht voll nach hinten los - Supermarkt-Kette löscht ihn zerknirscht wieder

Neuerung bei Aldi Talk: Handy-Tarife werden überarbeitet - es gibt eine große Änderung

Neuerung bei Aldi Talk: Handy-Tarife werden überarbeitet - es gibt eine große Änderung

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Das könnte Sie auch interessieren