Übernahme durch britische Konzernmutter

Sky-Deutschland-Aktionäre werden herausgedrängt

+

München - Der britische Pay-TV-Konzern Sky macht die Komplettübernahme seiner deutschen Tochter Sky Deutschland Ende Juli perfekt.

Auf einer außerordentlichen Hauptversammlung am 22. Juli werde über die Herausdrängung (Squeeze-out) der übrigen Aktionäre des Bezahlsenders abgestimmt, teilte das Unternehmen am Dienstag in München mit. Die Briten halten bereits mehr als 95 Prozent der Anteile, die verbliebenen Aktionäre sollen eine Barabfindung für ihre Papiere in Höhe von 6,68 Euro je Anteilsschein bekommen.

dpa

Kommentare

Meistgelesen

Ärger bei Fans: Marke „Capri-Sonne“ verschwindet vom Markt
Ärger bei Fans: Marke „Capri-Sonne“ verschwindet vom Markt
Rekordüberschuss für Staat dank kräftiger Konjunktur
Rekordüberschuss für Staat dank kräftiger Konjunktur
ESM-Chef Regling: Athen braucht kein neues Hilfsprogramm
ESM-Chef Regling: Athen braucht kein neues Hilfsprogramm
Bayer für Milliardendeal gewappnet
Bayer für Milliardendeal gewappnet
Tübingen: Siemens will mehr als die Hälfte der Jobs streichen
Tübingen: Siemens will mehr als die Hälfte der Jobs streichen