Energiekrise

1 PS in der Tiefgarage: Russisches Video macht sich über den Westen lustig

Prorussische Accounts zeigen einen bizarren Videospot, in dem der Westen angesichts der Energiekrise verlacht wird.
+
Prorussische Accounts zeigen einen bizarren Videospot, der den Westen verhöhnt.

Der Westen will mit einem Ölpreisdeckel den Druck auf den Kreml erhöhen. Nun kursiert ein bizarres Video in Russland, in dem sich Aktivisten über den Westen lustig machen.

München – Der Ölpreisdeckel ist eine große Hoffnung des Westens, um Russland nach dem Einmarsch in die Ukraine auszubremsen. Seit Montag (5. Dezember) gilt eine Regelung, die Russland dazu zwingen soll, Erdöl für höchstens 60 Dollar pro Barrel (159 Liter) an Abnehmer in anderen Staaten zu verkaufen. Der Preis von umgerechnet etwa 57 Euro wird dann um bis zu 9 Euro unter dem jüngsten Marktpreis für russisches Rohöl liegen (Stand: 5. Dezember). Dazu kommt, dass Rohöl aus Russland seitdem nur noch in Ausnahmefällen in die EU importiert werden darf.

Ölpreisdeckel: Kreml verkündet Gegenmaßnahmen

Ziel ist, die russischen Einnahmen aus dem Ölgeschäft zu drücken und dadurch auch Russlands Fähigkeiten zur Kriegsführung einzuschränken. Russland soll aber durchaus weiter Öl an Drittstaaten vermarkten – sonst würde die wertvolle Ressource auf dem Weltmarkt noch knapper -, aber zu einem vom Westen diktierten, niedrigen Preis. Der Kreml selbst lehnt die Sanktionen erwartungsgemäß entschieden ab. „Wir werden keine Obergrenzen anerkennen“, sagte Kremlsprecher Dmitri Peskow am Montag der Nachrichtenagentur Interfax zufolge. Moskau bereite Gegenmaßnahmen vor.

Russisches Propaganda-Video: Europa mit zu teuren Spritpreisen

In den sozialen Medien haben sich russische Accounts schon in Stellung gebracht. Auf Twitter und YouTube kursierte ein Video, das einem Werbespot ähnelt und mit englischen sowie russischen Untertiteln versehen ist. Es zeigt einen Mann, der in einen Mini Cooper steigt, das von einem Pferd gezogen wird, weil die Spritpreise in Europa so teuer geworden sind. Die hämische Empfehlung im Video: „Liebe Europäer, wechselt zu alternativen Transportmitteln, das Benzin wird bald zu teuer sein.“

Zwar handelt es sich dabei offenkundig um prorussische Propaganda, doch von wem genau das Video ursprünglich stammt, bleibt unklar.

Spritpreise in Deutschland sinken – aber langsamer als zuvor

Gerade sinken die Spritpreise in Deutschland – zwar langsamer als in den vergangenen Wochen, doch sie geben nach. Dies könnte sich nun zwar ändern, warnen Kritiker wegen des Verzichts auf russisches Pipeline-Öl.

Der ADAC-Kraftstoffmarktexperte Christian Laberer erwartet jedoch keine gravierende Auswirkung des Ölpreisdeckels auf die Spritpreise. „Letztlich kommt es darauf an, ob der Deckel die Ölpreise drückt oder im Gegenteil zum Steigen bringt“, sagt er. In beiden Fällen würden aber andere Faktoren wie die Entwicklung der globalen Konjunktur oder das Embargo gegen russisches Öl wohl stärker auf den Ölpreis wirken. „Die Entwicklung beim Ölpreis sollte sich auch an den Zapfsäulen widerspiegeln. Zuletzt haben die Spritpreise wieder auf den Ölpreis reagiert. Ganz grundsätzlich sind sie aber immer noch zu hoch – insbesondere bei Diesel.“

Mit Material der dpa

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

„Königin der Lüfte“: Boeing übergibt letzten Jumbo-Jet 747
„Königin der Lüfte“: Boeing übergibt letzten Jumbo-Jet 747
„Königin der Lüfte“: Boeing übergibt letzten Jumbo-Jet 747
Grundsteuer-Erklärung auch für den Garten - Darauf müssen Sie achten
Grundsteuer-Erklärung auch für den Garten - Darauf müssen Sie achten
Grundsteuer-Erklärung auch für den Garten - Darauf müssen Sie achten
Spielwarenbranche will mit Neuheiten Kauflust schüren
Spielwarenbranche will mit Neuheiten Kauflust schüren
Spielwarenbranche will mit Neuheiten Kauflust schüren
„Seit Jahren überfällig“: Kfz-Steuer könnte für viele Deutsche bald teurer werden
„Seit Jahren überfällig“: Kfz-Steuer könnte für viele Deutsche bald teurer werden
„Seit Jahren überfällig“: Kfz-Steuer könnte für viele Deutsche bald teurer werden

Kommentare