Aktie legt zu

Microsoft überrascht mit gutem Quartalsergebnis

Redmond - Der US-Softwarekonzern Microsoft hat im abgelaufenen Quartal geringere Gewinneinbußen verzeichnet als erwartet.

Unterm Strich standen Einnahmen von 4,5 Milliarden Dollar (knapp 3,6 Milliarden Euro), wie der Konzern am Donnerstag mitteilte. Dies waren zwar 13 Prozent weniger als im Vorjahresquartal, das Ergebnis übertraf dennoch die Erwartungen der meisten Analysten. Der Umsatz stieg derweil auf rund 23 Milliarden Dollar. Damit registrierte Microsoft das beste Ergebnis in einem ersten Quartal in der Unternehmensgeschichte.

Grund hierfür waren dem Unternehmen zufolge unter anderem der gute Absatz der neuen Xbox-Konsolen und der neuen Surface-Tablets sowie Zugewinne bei den "Cloud"-Diensten für Unternehmen, also dem Verarbeiten und Speichern von Daten im Internet. Die Aktien des Konzerns legten im nachbörslichen Handel um mehr als drei Prozent zu.

AFP

Rubriklistenbild: © AFP

Kommentare

Meistgelesen

Tarifeinheitsgesetz weitgehend mit dem Grundgesetz vereinbar
Tarifeinheitsgesetz weitgehend mit dem Grundgesetz vereinbar
Rasiererkrieg: Gericht stoppt Ersatzklingen - das müssen Männer jetzt wissen
Rasiererkrieg: Gericht stoppt Ersatzklingen - das müssen Männer jetzt wissen
Fukushima-Betreiber will radioaktives Kühlwasser ins Meer leiten
Fukushima-Betreiber will radioaktives Kühlwasser ins Meer leiten
Abercrombie & Fitch erlebt dramatischen Absturz
Abercrombie & Fitch erlebt dramatischen Absturz
Geheime Absprachen? Deutsche Autobauer unter Kartellverdacht
Geheime Absprachen? Deutsche Autobauer unter Kartellverdacht