Jugend

Lindner ruft Klimaschützer zu Ausbildung im Handwerk auf

Christian Lindner
+
Bundesfinanzminister Christian Lindner hat junge Klimaaktivisten zu einer Ausbildung im Handwerk aufgerufen.

Für Christian Lindner ist der Klimaschutz mit dem Handwerk eng verbunden. Deswegen rief er junge Menschen auf, die sich für das Klima einsetzten, über eine Ausbildung im Handwerk nachzudenken.

Dresden - Bundesfinanzminister Christian Lindner hat junge Klimaaktivisten zu einer Ausbildung im Handwerk aufgerufen. „Man kann nicht nur für Klimaschutz demonstrieren, man muss auch Klimaschutz montieren und installieren“, sagte er am Samstag, dem Tag des Handwerks, bei der Meisterfeier der Handwerkskammer Dresden. Seiner Ansicht nach wird in Deutschland zwar viel über Klimaschutz und Energiewende gesprochen. „Wenn es aber um das Machen geht, fehlen uns diejenigen, die Macherinnen und Macher werden wollen.“ Es brauche daher mehr junge Menschen, die einen Beruf im Handwerk ergreifen.

Klimaschutz sei eine Überlebensfrage der Menschheit, betonte der FDP-Politiker. Hier böten sich großartige Karrieren und Möglichkeiten für Deutschland. So gebe es große Wachstumschancen etwa hinsichtlich Solar, Wärmepumpen und hocheffizienten Gebäuden. Mit Verzicht und Verboten werde dagegen das Problem der Erderwärmung nicht zu beheben sein, sagte Lindner.

„Das Handwerk verkörpert die besten Tugenden unserer sozialen Marktwirtschaft“, lobte er und sprach konkret Leistung, Loyalität zum Standort und Verantwortung für die nächste Generation an. Er selbst stamme aus einer Handwerkerfamilie: „Ich bin groß geworden in einer Backstube.“

Der Tag des Handwerks findet seit 2011 den Angaben zufolge immer am dritten Samstag im September statt. Der bundesweite Aktionstag soll auf die Leistung und Vielfalt des Handwerks aufmerksam machen. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Neues Bürgergeld: Beamte fordern mehr Lohn – „16 Milliarden nicht der Untergang des Abendlandes“
Neues Bürgergeld: Beamte fordern mehr Lohn – „16 Milliarden nicht der Untergang des Abendlandes“
Neues Bürgergeld: Beamte fordern mehr Lohn – „16 Milliarden nicht der Untergang des Abendlandes“
Wolfgang Grupp: „20 Jahre mit Herrn Putin befreundet und jetzt plötzlich Todfeind - das gibt es nicht“
Wolfgang Grupp: „20 Jahre mit Herrn Putin befreundet und jetzt plötzlich Todfeind - das gibt es nicht“
Wolfgang Grupp: „20 Jahre mit Herrn Putin befreundet und jetzt plötzlich Todfeind - das gibt es nicht“

Kommentare