„Auf eigene Kosten“

Nachrüstung älterer Dieselautos: Hendricks nimmt Hersteller in die Pflicht

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks.
+
Bundesumweltministerin Barbara Hendricks.

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks nimmt bei der Nachrüstung älterer Dieselautos die Hersteller in die Pflicht und fordert diese auf, betroffene Fahrzeuge „schnellstmöglich“ nachzurüsten.

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) sieht in der Debatte über hohe Abgaswerte älterer Dieselautos die Hersteller in der Pflicht. Sie müssten die "betroffenen Fahrzeuge schnellstmöglich nachrüsten, und zwar auf eigene Kosten", sagte Hendricks dem "Handelsblatt" (Dienstagsausgabe). Anderenfalls drohten Fahrverbote. Sie sehe die Autoindustrie aber "in der Verantwortung, dafür zu sorgen, dass es soweit nicht kommt". Fahrverbote seien kein Selbstzweck, sondern können allenfalls das letzte Mittel sein.

Hendricks leitet am 2. August gemeinsam mit Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) das Nationale Forum Diesel. Dort wollen Autokonzerne und Politik gemeinsam Lösungen suchen, um Fahrverbote in Innenstädten wegen zu hoher Emissionen zu vermeiden.

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Edeka lässt Discountmarke verschwinden - Ende einer über 40-jährigen Tradition
Edeka lässt Discountmarke verschwinden - Ende einer über 40-jährigen Tradition
Edeka lässt Discountmarke verschwinden - Ende einer über 40-jährigen Tradition
Dax 40 vor dem Start - Airbus, Brenntag & Co.: Diese Unternehmen haben die besten Aufstiegschancen
Dax 40 vor dem Start - Airbus, Brenntag & Co.: Diese Unternehmen haben die besten Aufstiegschancen
Dax 40 vor dem Start - Airbus, Brenntag & Co.: Diese Unternehmen haben die besten Aufstiegschancen
Sorge vor vierter Corona-Welle: Aldi, Lidl, Ikea appellieren an Kunden
Sorge vor vierter Corona-Welle: Aldi, Lidl, Ikea appellieren an Kunden
Sorge vor vierter Corona-Welle: Aldi, Lidl, Ikea appellieren an Kunden
Der Gewürzmarkt boomt - und lockt Firmengründer
Der Gewürzmarkt boomt - und lockt Firmengründer
Der Gewürzmarkt boomt - und lockt Firmengründer

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare