Guter Start in die Lebkuchen-Saison

+
Das frühherbstliche Wetter in den ersten Wochen ist gut fürs Geschäft. Foto: Oliver Berg/Archiv

Düsseldorf (dpa) - Nach einem guten Start ins Herbst- und Weihnachtsgeschäft hofft der Printen- und Lebkuchenbäcker Lambertz auf ein "höheres Umsatzplus" in der laufenden Saison. Das frühherbstliche Wetter in den ersten Wochen sei gut fürs Geschäft, teilte die Lambertz-Gruppe mit.

Der Gesamtumsatz der Firmengruppe stieg im Geschäftsjahr 2014/2015 um 5,8 Prozent auf 620 Millionen Euro. Nach Übernahme der Mehrheitsbeteiligung an dem Dresdner-Stollen-Anbieter Dr. Quendt sei man dort in den schwarzen Zahlen. "Wir sind dabei, das Unternehmen weiterzuentwickeln", sagte Lambertz-Inhaber Hermann Bühlbecker. Bereinigt um den Quendt-Zukauf stieg der Umsatz um 2,5 Prozent auf knapp 600 Millionen Euro.

Lambertz ist vom Printenbäcker seit 1976 kontinuierlich gewachsen, nach eigenen Angaben zum Weltmarktführer bei Herbst- und Weihnachtsgebäcken. In neun Produktionswerken arbeiten rund 4000 Beschäftigte. Das Saisongeschäft mache die Hälfte des Umsatzes aus.

Mehr zum Thema

Kommentare

Meistgelesen

Tarifeinheitsgesetz weitgehend mit dem Grundgesetz vereinbar
Tarifeinheitsgesetz weitgehend mit dem Grundgesetz vereinbar
Rasiererkrieg: Gericht stoppt Ersatzklingen - das müssen Männer jetzt wissen
Rasiererkrieg: Gericht stoppt Ersatzklingen - das müssen Männer jetzt wissen
Fukushima-Betreiber will radioaktives Kühlwasser ins Meer leiten
Fukushima-Betreiber will radioaktives Kühlwasser ins Meer leiten
Abercrombie & Fitch erlebt dramatischen Absturz
Abercrombie & Fitch erlebt dramatischen Absturz
Geheime Absprachen? Deutsche Autobauer unter Kartellverdacht
Geheime Absprachen? Deutsche Autobauer unter Kartellverdacht