Euro-Inflation geht wieder zurück

+
Die Teuerungsrate liegt weit unter der Zielmarke der Europäischen Zentralbank. Foto: Armin Weigel

Luxemburg (dpa) - Wegen fallender Energiepreise schwächt sich die Teuerung im Euroraum wieder ab. Die jährliche Inflationsrate betrug im August 0,1 Prozent, das waren 0,1 Punkte weniger als im Vormonat, wie die europäische Statistikbehörde Eurostat in Luxemburg berichtete.

Das Datenamt korrigierte damit eine eigene Schätzung von Ende Juli nach unten. Damals war davon die Rede gewesen, dass der August-Wert genauso hoch war wie der vom Monat zuvor (0,2 Prozent). Die Teuerungsrate liegt weit unter der Zielmarke der Europäischen Zentralbank (EZB). Sie strebt eine Inflationsrate von knapp zwei Prozent an, da sie auf diesem Niveau von stabilen Preisen ausgeht.

Mehr zum Thema

Kommentare

Meistgelesen

Ärger bei Fans: Marke „Capri-Sonne“ verschwindet vom Markt
Ärger bei Fans: Marke „Capri-Sonne“ verschwindet vom Markt
Gefährliche Bakterien: Lidl ruft Vollmilch zurück
Gefährliche Bakterien: Lidl ruft Vollmilch zurück
Nach Flug-Chaos: Das müssen Tuifly-Kunden jetzt wissen 
Nach Flug-Chaos: Das müssen Tuifly-Kunden jetzt wissen 
Preise für Häuser und Wohnungen steigen heftig
Preise für Häuser und Wohnungen steigen heftig
PSA will Merkel schnelles Gespräch über Opel anbieten
PSA will Merkel schnelles Gespräch über Opel anbieten