Deutsche Post will bundesweit auf Elektro-Autos umstellen

+
Ein Elektrofahrzeug für die Deutsche Post konzipiert auf einer Konferenz zu Elektromobilität in Leipzig. Foto: Jan Woitas/dpa

Düsseldorf (dpa) - Die Deutsche Post will ihre Fahrzeugflotte in Deutschland künftig komplett auf Elektro-Autos umstellen. "Das ist keine wirre Zukunftsvision, sondern Realität, dass wir mittelfristig nur mit Elektrofahrzeugen fahren können", kündigte Vorstandschef Frank Appel in Düsseldorf an.

Die Post sehe das als Wettbewerbsvorteil. Nähere Angaben zu den Plänen wollte er noch nicht machen.

Derzeit besteht die Fahrzeugflotte der Post weltweit aus rund 92 000 Fahrzeugen. Neben technischen Änderungen bei konventionell betriebenen Autos zur Senkung von CO2-Emissionen setzt die Post zunehmend auf alternative Antriebe und Kraftstoffe.

In Bonn startete das Unternehmen vor wenigen Jahren mit dem Elektro-Fahrzeug StreetScooter ein Pilotprojekt zum Einsatz emissionsarmer Autos für die Brief- und Paketzustellung im innerstädtischen Bereich.

Kommentare

Meistgelesen

Uniper sieht Fortum-Pläne weiter als "feindliche Übernahme"
Uniper sieht Fortum-Pläne weiter als "feindliche Übernahme"
Neues Cannabis-Gesetz: Gerangel um Kosten für Behandlungen
Neues Cannabis-Gesetz: Gerangel um Kosten für Behandlungen
Deutsche sehen Digitalisierung überwiegend positiv
Deutsche sehen Digitalisierung überwiegend positiv
Handwerk steigert Ausbildungszahlen - Aber fast 19 000 Stellen offen
Handwerk steigert Ausbildungszahlen - Aber fast 19 000 Stellen offen
BMW prüft neues Werk in Russland
BMW prüft neues Werk in Russland