Nach Einbruch im August

Deutsche Exporte erholen sich - neuer Rekord

1 von 2
2 von 2

Wiesbaden - Der deutsche Export hat sich vom Einbruch im August erholt. Nach Zahlen des Statistischen Bundesamts vom Freitag lagen die Ausfuhren im September 5,5 Prozent höher als einen Monat zuvor.

Im August war der Export eingebrochen. Die Exporte wuchsen schneller als erwartet. Volkswirte hatten das Plus auf lediglich 2,7 Prozent geschätzt.

Die Einfuhren nach Deutschland legten derweil um 5,4 Prozent zu. Ökonomen hatten mit einem Plus von 1,1 Prozent gerechnet. Steigende Importe können auf eine stärkere Binnennachfrage deuten. Verglichen mit einem Jahr zuvor wuchsen die Exporte um 8,5 Prozent, die Einfuhren legten um 8,4 Prozent zu.

Die Unternehmen führten Waren im Wert von 102,5 Milliarden Euro aus, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Freitag mitteilte. Damit sei der bisherige Höchstwert vom Juli mit 101,1 Milliarden Euro noch übertroffen worden.

dpa/AFP

Meistgelesen

Kunde freut sich auf Pizza „Grande“ und erlebt herbe Enttäuschung
Kunde freut sich auf Pizza „Grande“ und erlebt herbe Enttäuschung
Verwirrter Aldi-Mitarbeiter: Kundin macht lustige Entdeckung an Tiefkühltruhe 
Verwirrter Aldi-Mitarbeiter: Kundin macht lustige Entdeckung an Tiefkühltruhe 
Rückruf bei Kaufland: Produkt mit Bakterien verseucht
Rückruf bei Kaufland: Produkt mit Bakterien verseucht
Netflix-Aktie stürzt ab
Netflix-Aktie stürzt ab
Streik in der Kabine: Ryanair streicht nächste Woche 600 Flüge - viele Ferienziele betroffen
Streik in der Kabine: Ryanair streicht nächste Woche 600 Flüge - viele Ferienziele betroffen

Das könnte Sie auch interessieren