Daimler will Absatz in China weiter steigern

+
Blick auf eine Mercedes-Benz Niederlassung im chinesischen Kanton. Foto: Kay Nietfeld

Peking (dpa) - Daimler will in diesem Jahr in China den Absatz erneut kräftig steigern. Nach einem Absatzzuwachs um 28 Prozent im Vorjahr auf 270 000 Autos sollen in diesem Jahr "deutlich mehr als 300 000 Autos" verkauft werden.

Das sagte China-Vorstand Hubertus Troska bei der Eröffnung eines neuen Werkes für die Produktion des Kompaktwagens Mercedes GLA in Peking vor Journalisten. Trotz langsameren Wachstums der chinesischen Wirtschaft dürfte der Premiummarkt um mehr als zehn Prozent zulegen.

"Wir sollten mehr als das schaffen", sagte Troska auch mit Blick auf den Produktionsstart für den GLA-Geländekompaktwagen in dem Joint Venture.

Beijing Benz BBAC

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Eier aus neuer Methode gegen Kükentöten kommen in den Handel

Eier aus neuer Methode gegen Kükentöten kommen in den Handel

Schock für Zalando-Kunden! Händler schafft ab, was ihn bisher immer ausgemacht hatte

Schock für Zalando-Kunden! Händler schafft ab, was ihn bisher immer ausgemacht hatte

Pikanter Fehler stellt Aldi vor ein Rätsel

Pikanter Fehler stellt Aldi vor ein Rätsel

Aldi Süd: Fehler versaute Geburtstag einer Kundin

Aldi Süd: Fehler versaute Geburtstag einer Kundin

Dieselskandal in Deutschland: Audi beginnt mit Rückruf - welche Autos betroffen sind 

Dieselskandal in Deutschland: Audi beginnt mit Rückruf - welche Autos betroffen sind 

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren