Brandgefahr

BMW ruft in USA Autos zurück

+
In den USA müssen etliche BMW-Limousinen, die bis zu 15 Jahre alt sind, in die Werkstatt zurück. Foto: Uli Deck

München (dpa) - BMW ruft in den USA 184.500 ältere Autos der 3er- und 5er-Reihe und des Sportwagens Z4 wegen Brandgefahr in die Werkstatt.

Ein Kurzschluss könnte Teile des Kurbelgehäuse-Entlüftungsventils schmelzen oder sogar brennen lassen, teilte die US-Verkehrsbehörde mit.

BMW werde die betroffenen zwischen 2004 und 2006 hergestellten Autos ab Ende Mai zurückrufen und die Heizung, die den Kurzschluss auslösen kann, austauschen.

Bereits im November 2017 hatte BMW eine Million Autos der Baujahre 2006 bis 2011 in den USA und Kanada wegen Brandgefahr zurückrufen müssen, zum Teil wegen desselben Problems, wie ein Unternehmenssprecher sagte.

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Google startet Job-Suche in Deutschland

Google startet Job-Suche in Deutschland

Mehr Schutz vor Falschgeld: Neue 100- und 200-Euro-Scheine

Mehr Schutz vor Falschgeld: Neue 100- und 200-Euro-Scheine

Radikaler Schritt: Kaufland will Rezepte der Eigenmarken stark verändern - es geht um drei Zutaten

Radikaler Schritt: Kaufland will Rezepte der Eigenmarken stark verändern - es geht um drei Zutaten

Deutsche Post sorgt für Preis-Hammer: Jetzt kommt die „größte Porto-Erhöhung aller Zeiten“ 

Deutsche Post sorgt für Preis-Hammer: Jetzt kommt die „größte Porto-Erhöhung aller Zeiten“ 

Flixtrain fährt nun auch zwischen Berlin und Köln

Flixtrain fährt nun auch zwischen Berlin und Köln

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren