Automanager diskutieren Folgen der Digitalisierung

+
Spricht beim Tag der Automobilwirtschaft über die Digitalisierung der Autobranche: Daimler-Chef Dieter Zetsche Foto: Bernd Thissen/Archiv

Nürtingen (dpa) - Die Folgen des Abgasskandals bei Volkswagen dürften beim Tag der Automobilwirtschaft in Nürtingen nahe Stuttgart heute vor allem in den Pausengesprächen am Rande eine Rolle spielen.

Stattdessen beschäftigen sich die geladenen Manager mit der Zukunft der Branche im digitalen Zeitalter und der wachsenden Konkurrenz durch IT-Konzerne wie Google und Apple. Daimler-Chef Dieter Zetsche spricht über die Digitalisierung der Autobranche und das vernetzte Auto im Allgemeinen.

BMW-Vorstand Peter Schwarzenbauer diskutiert die Bedeutung der "digitalen Marke" für Oberklassehersteller. Opel-Marketingchefin Tina Müller stellt die digitalen Angebote wie die Online-Plattform Onstar der Rüsselsheimer und ihre Bedeutung für die Markenstrategie der Hersteller vor. Mit der Werbekampagne "Umparken im Kopf" hatte Opel im vergangenen Jahr sein Image aufpolieren wollen - nun folgen die Angebote.

Programm

Mehr zum Thema

Kommentare

Meistgelesen

Verbraucherschützer klagen wegen Geldautomaten-Gebühr
Verbraucherschützer klagen wegen Geldautomaten-Gebühr
Roboter-Autos: Bosch kooperiert mit chinesischen Firmen
Roboter-Autos: Bosch kooperiert mit chinesischen Firmen
Mit diesen Steuerprogrammen können Sie Geld sparen
Mit diesen Steuerprogrammen können Sie Geld sparen
4,2 Millionen Erwerbstätige in Deutschland zahlen Spitzensteuersatz
4,2 Millionen Erwerbstätige in Deutschland zahlen Spitzensteuersatz
Amazon ändert seine Rücksenderegeln
Amazon ändert seine Rücksenderegeln