Audi legt im März zu

+
Für Audi ungewohnt schwach lief die Entwicklung auf dem weltgrößten Markt China. Foto: Jens Kalaene

Ingolstadt (dpa) - Audi hat im März mehr Autos verkauft als je zuvor in einem Monat - trotzdem fiel die Volkswagen-Tochter hinter die Konkurrenz von Mercedes-Benz zurück.

Mit 177 950 Neuwagen setzte Audi 4,4 Prozent mehr ab als vor einem Jahr, wie das Unternehmen am Montag mitteilte. Daimlers Hausmarke hatte im März aber um knapp 16 Prozent auf fast 183 500 Pkw zugelegt.

Für Audi ungewohnt schwach lief die Entwicklung auf dem weltgrößten Markt China: Dort steigerten die Ingolstädter ihre Verkaufszahlen im März nur um 1,5 Prozent. Daimler war dort um fast 20 Prozent gewachsen. Allerdings liegen die Stuttgarter dort trotzdem noch rund ein Drittel hinter Audi.

Mehr zum Thema

Kommentare

Meistgelesen

Unfassbar, auf welchem Weg Burger King jetzt Bestellungen annimmt
Unfassbar, auf welchem Weg Burger King jetzt Bestellungen annimmt
Mindestlohn, Telefon, Zigaretten: Das ändert sich ab Mai
Mindestlohn, Telefon, Zigaretten: Das ändert sich ab Mai
Am Tiefpunkt: So geht es mit Air Berlin weiter
Am Tiefpunkt: So geht es mit Air Berlin weiter
Verbraucherschützer klagen wegen Geldautomaten-Gebühr
Verbraucherschützer klagen wegen Geldautomaten-Gebühr
Roboter-Autos: Bosch kooperiert mit chinesischen Firmen
Roboter-Autos: Bosch kooperiert mit chinesischen Firmen