iPhone-Hersteller

750 Millionen Dollar Bonus: Apple-Chef Tim Cook räumt richtig ab

Apple-Chef Tim Cook: Die Kalifornier dürften heute Abend zahlreiche neue Produkte vorstellen.
+
Tim Cook: Der Apple-Boss hat dank Aktien-Optionen richtig Kasse gemacht.

Vor zehn Jahren übernahm Tim Cook die Führung bei Apple. Anfangs war die Skepsis groß. Doch für Aktionäre erwies sich die Entscheidung als Glücksfall und machte viele reich, Cook eingeschlossen.


Cupertino - Apple-Chef Tim Cook hat zu seinem zehnjährigen Jubiläum an der Spitze des US-Technologieriesen einen Bonus im Wert von rund 750 Millionen Dollar bekommen. Der 60-Jährige erhielt mehr als fünf Millionen Apple-Aktien und verkaufte diese für 751 Millionen Dollar (rund 638 Millionen Euro), wie aus einem bei der US-Börsenaufsicht SEC eingereichten Dokument hervorgeht.

Cook hatte die Aktienoptionen 2011 zugesprochen bekommen, als er den erkrankten Apple-Gründer Steve Jobs als Konzernchef abgelöst hatte. Festgeschrieben war, dass Cook die Aktien erst nach zehn Jahren erhält. Rund 1,1 Million der Aktien waren dabei an die Kursentwicklung zwischen den Jahren 2018 und 2021 gekoppelt. Der Wert der Aktien des iPhone-Herstellers verdreifachte sich in der Zeit, Apple wird inzwischen mit mehr als 2,4 Billionen Dollar bewertet.

Laut dem bei der SEC eingereichten Dokument besitzt Cook noch rund 3,2 Millionen Apple-Aktien mit einem derzeitigen Wert von 483 Millionen Dollar. Das Wirtschaftsmagazin Forbes schätzt das Gesamtvermögen des Konzernchefs auf rund 1,4 Milliarden Dollar. (AFP)

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare