Vertragsabschlüsse in Milliardenhöhe

Merkel zu Besuch in China - Bilder

1 von 9
Bundeskanzlerin Angela Merkel setzt bei den deutsch-chinesischen Beziehungen auf einen Gleichklang der Förderung von Wirtschaft und Menschenrechten. Das machte sie auf einer Pressekonferenz am Montag deutlich.
2 von 9
Bundeskanzlerin Angela Merkel setzt bei den deutsch-chinesischen Beziehungen auf einen Gleichklang der Förderung von Wirtschaft und Menschenrechten. Das machte sie auf einer Pressekonferenz am Montag deutlich.
3 von 9
Bundeskanzlerin Angela Merkel setzt bei den deutsch-chinesischen Beziehungen auf einen Gleichklang der Förderung von Wirtschaft und Menschenrechten. Das machte sie auf einer Pressekonferenz am Montag deutlich.
4 von 9
Bundeskanzlerin Angela Merkel setzt bei den deutsch-chinesischen Beziehungen auf einen Gleichklang der Förderung von Wirtschaft und Menschenrechten. Das machte sie auf einer Pressekonferenz am Montag deutlich.
5 von 9
Bundeskanzlerin Angela Merkel setzt bei den deutsch-chinesischen Beziehungen auf einen Gleichklang der Förderung von Wirtschaft und Menschenrechten. Das machte sie auf einer Pressekonferenz am Montag deutlich.
6 von 9
Bundeskanzlerin Angela Merkel setzt bei den deutsch-chinesischen Beziehungen auf einen Gleichklang der Förderung von Wirtschaft und Menschenrechten. Das machte sie auf einer Pressekonferenz am Montag deutlich.
7 von 9
Bundeskanzlerin Angela Merkel setzt bei den deutsch-chinesischen Beziehungen auf einen Gleichklang der Förderung von Wirtschaft und Menschenrechten. Das machte sie auf einer Pressekonferenz am Montag deutlich.
8 von 9
Bundeskanzlerin Angela Merkel setzt bei den deutsch-chinesischen Beziehungen auf einen Gleichklang der Förderung von Wirtschaft und Menschenrechten. Das machte sie auf einer Pressekonferenz am Montag deutlich.
9 von 9
Bundeskanzlerin Angela Merkel setzt bei den deutsch-chinesischen Beziehungen auf einen Gleichklang der Förderung von Wirtschaft und Menschenrechten. Das machte sie auf einer Pressekonferenz am Montag deutlich.

Peking - Vertragsabschlüsse in Milliardenhöhe schmücken den Besuch der Kanzlerin in China. VW baut zwei Autowerke, die Airbus Group verkauft 100 Helikopter. Lufthansa und Air China rücken enger zusammen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Meistgelesen

Rettet Karlsruhe den Bausparern heute ihre Zinsen?
Rettet Karlsruhe den Bausparern heute ihre Zinsen?
Gefährliche Bakterien: Lidl ruft Vollmilch zurück
Gefährliche Bakterien: Lidl ruft Vollmilch zurück
Nach Flug-Chaos: Das müssen Tuifly-Kunden jetzt wissen 
Nach Flug-Chaos: Das müssen Tuifly-Kunden jetzt wissen 
Ärger bei Fans: Marke „Capri-Sonne“ verschwindet vom Markt
Ärger bei Fans: Marke „Capri-Sonne“ verschwindet vom Markt
PSA will Merkel schnelles Gespräch über Opel anbieten
PSA will Merkel schnelles Gespräch über Opel anbieten