1850 Filialen mit 36.200 Beschäftigten

Aldi steigert Umsatz in Deutschland

Aldi steuert laut einem Bericht in diesem Jahr auf einen Umsatzrekord in Deutschland zu. Aldi Süd und Aldi Nord verkauften in diesem Jahr Waren für insgesamt 27,9 Milliarden Euro, wie die "Wirtschaftswoche" am Freitag berichtete.

Eine Sprecherin von Aldi Süd bestätigte AFP, der Umsatz im Vorjahr 2014 habe bei 15,5 Milliarden Euro gelegen; in diesem Jahr rechne das Unternehmen mit einem Plus von 1,3 Prozent. Die Schwestergesellschaft Aldi Nord geht von einer Umsatzsteigerung von 1,7 Prozent auf 12,2 Milliarden Euro aus, wie eine Sprecherin der "Wirtschaftswoche" sagte.

Der durchschnittliche Umsatz pro Filiale habe sich sogar um fast vier Prozent gesteigert, sagte die Aldi-Nord-Sprecherin dem Blatt. Grund sei eine Verkleinerung des Filialnetzes um fast 50 Märkte. 2016 wolle Aldi Nord weiter modernisieren und erwarte daher "eine erneut deutliche Umsatzsteigerung".

Aldi Süd betreibt in West- und Süddeutschland rund 1850 Filialen mit 36.200 Beschäftigten. Aldi Nord hat rund 70 Filialen und rund 28.000 Mitarbeiter.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Meistgelesen

Verrückt: Aldi eröffnet Filiale der etwas anderen Art
Verrückt: Aldi eröffnet Filiale der etwas anderen Art
Diesel-Fahrverbote: Branche hält Umrüstung für kaum möglich
Diesel-Fahrverbote: Branche hält Umrüstung für kaum möglich
Ärger bei Fans: Marke „Capri-Sonne“ verschwindet vom Markt
Ärger bei Fans: Marke „Capri-Sonne“ verschwindet vom Markt
Reisepass, TV-Empfang, Cannabis: Das ändert sich zum 1. März
Reisepass, TV-Empfang, Cannabis: Das ändert sich zum 1. März
Lokführergewerkschaft will Alkoholverbot in Bordrestaurants
Lokführergewerkschaft will Alkoholverbot in Bordrestaurants