Umfassende Reformen angekündigt

ADAC holt Bahn-Manager in Geschäftsführung

+
Der ADAC kündigte umfassende Reformen an.

München - Der ADAC holt den Bahn-Manager Alexander Möller in die Geschäftsführung. Darüber hinaus hat der ADAC umfassende Reformen angekündigt, um die Mitglieder wieder in den Mittelpunkt zu rücken.

Im Zuge seines Umbaus holt der ADAC einen Bahn-Manager in die Geschäftsführung. Der 40-jährige Alexander Möller wechselt spätestens zum 1. Februar 2015 von der DB Regio zum ADAC. Er soll beim Automobilclub die Mitgliedschafts- und Club-Bereiche verantworten, wie der ADAC am Donnerstag in München mitteilte. Interimspräsident August Markl nannte Möller einen „ausgewiesenen und bestens vernetzten Mobilitätsfachmann“.

Der ADAC hatte umfassende Reformen angekündigt. Der zweitgrößte Autofahrerclub der Welt war nach dem Bekanntwerden von massiven Fälschungen beim Autopreis „Gelber Engel“ im Januar tief in die Krise gerutscht. Künftig sollen Mitglieder und Dienstleistungen wieder in den Mittelpunkt gerückt werden, wie der ADAC unter anderem mitgeteilt hatte.

dpa

Kommentare

Meistgelesen

Bericht: Amazon will frische Lebensmittel mit DHL ausliefern
Bericht: Amazon will frische Lebensmittel mit DHL ausliefern
Supermärkte im Preis-Test: Große Überraschung bei Aldi Süd
Supermärkte im Preis-Test: Große Überraschung bei Aldi Süd
Angst vor Fälschung: So sieht der neue 50-Euro-Schein aus 
Angst vor Fälschung: So sieht der neue 50-Euro-Schein aus 
Fleischskandal erschüttert Exportweltmeister Brasilien
Fleischskandal erschüttert Exportweltmeister Brasilien
DIHK-Präsident: Brexit wird "gravierende" Folgen haben
DIHK-Präsident: Brexit wird "gravierende" Folgen haben