Nur etwa 200 Filialen geöffnet 

800 Postbankfilialen blieben geschlossen

+
Bei der Postbank sind am Mittwoch rund 800 Filialen wegen Betriebsversammlungen ganz oder teilweise geschlossen geblieben.

Zahlreiche Postbank-Kunden standen am Mittwoch vor geschlossenen Filialen. 800 Filialen wurden nicht geöffnet, weil die Belegschaft andere Verpflichtungen hatte.

Bonn - Bei der Postbank sind am Mittwoch rund 800 der bundesweit gut 1000 Filialen wegen Betriebsversammlungen ganz oder teilweise geschlossen geblieben. Das teilte das Unternehmen am Nachmittag mit. Im Bereich Köln, Bonn, Aachen sei der Betrieb dagegen weitgehend normal weitergelaufen. Dort hätten Delegierte, nicht die gesamte Belegschaft an den Versammlungen teilgenommen, sagte ein Unternehmenssprecher.

Hintergrund sind bisher ergebnislose Tarifverhandlungen im Unternehmen. Die Gewerkschaft Verdi fordert, bei der Integration der Postbank in das Privat- und Firmenkundengeschäft der Deutschen Bank den Kündigungsschutz bis Ende 2022 zu verlängern und verlangt fünf Prozent mehr Geld. Die Postbank hat bisher kein Angebot vorgelegt. Die nächste Verhandlungsrunde ist für den 25. September geplant.

dpa

Mehr zum Thema

Meistgelesen

WLAN-Repeater bei Aldi zum Schnäppchenpreis - doch es gibt einen entscheidenden Haken

WLAN-Repeater bei Aldi zum Schnäppchenpreis - doch es gibt einen entscheidenden Haken

Neues Aldi-Angebot: Darum ist der Spott für den Discounter riesig

Neues Aldi-Angebot: Darum ist der Spott für den Discounter riesig

„Wann zieht ihr nach?“ Kunde liest Netto-Prospekt und prangert dann Aldi an

„Wann zieht ihr nach?“ Kunde liest Netto-Prospekt und prangert dann Aldi an

„Gutes aus Deutschland“? Aufregung über dieses Etikett von Aldi-Äpfeln 

„Gutes aus Deutschland“? Aufregung über dieses Etikett von Aldi-Äpfeln 

Trotz Kritik von Scholz: Post will Entfristung weiter von Krankheitstagen abhängig machen

Trotz Kritik von Scholz: Post will Entfristung weiter von Krankheitstagen abhängig machen

Kommentare