Gut essen in Solingen und Umgebung.

Restaurant des Monats: Landhaus Wupperhof

Im Biergarten am Wupperhof lässt es sich schattig unter hohen Bäumen sitzen. Foto: Daniela Tobias

Gealtert bis zur Perfektion: Fleisch, das den Beinamen „Dry Aged“ tragen soll, braucht seine Zeit. Das trockenreifende Abhängen, beispielsweise von Steaks, ist eine uralte Tradition, die heute wieder in Mode ist und die Gourmetherzen höher schlagen lässt. Auch Nino Martino schwärmt davon: „Der Geschmack des dry aged Fleisches ist besonders intensiv.“ Der Clou dahinter: Das Rindfleisch hängt drei bis vier Wochen an der Luft. Unter kontrollierten Bedingungen bildet es eine dünne Schimmelschicht, die vor dem Zubereiten natürlich entfernt wird. 

Nino Martino hat als neuer Inhaber des Landhauses Wupperhof Gerichte mit dry aged Fleisch auf die Speisekarte gesetzt. Es sei ein Alleinstellungsmerkmal. Ebenso die Tatsache, dass jedes Steak und Filet über Buchenholzkohle gegart wird. 

Auf der neuen Internetseite des Restaurants wird ausführlich über die neue Speisekarte informiert. Zu finden ist diese unter www.wupperhof-solingen.de 

Das Landhaus Wupperhof, Wupperhof 8, hat neue Öffnungszeiten. Nino Martino und sein Team empfangen die Gäste dienstags bis freitags ab 17 Uhr, samstags ab 14 Uhr und sonntags ab 12 Uhr.

Mehr zum Thema