Gut essen in Solingen und Umgebung.

Restaurant des Monats: „Haus am Lehn“

Jürgen Wodtke führt das Haus am Lehn. Foto: Christian Beier

Gänsekeule oder Gänsebrust bietet Jürgen Wodtke seit Freitag im Haus am Lehn an. Dazu gibt es Rotkohl, Klöße, geschmorten Apfel und Maronen. „Es empfiehlt sich, das Gänseessen vorzubestellen“, sagt Jürgen Wodtke. „Etwa 70 Anmeldungen haben wir schon.“ Obwohl die Gänse dieses Jahr teurer verkauft werden, bietet das Haus am Lehn sie für 19,95 Euro an. 

Reservieren müssen auch alle, die freitags einen Platz haben möchten, um ein Schnitzelgericht zu genießen. Das Schnitzel kostet dann nur 8,50 Euro. „Wir bieten immer verschiedene Beilagen dazu an.“ Gefragt sind auch immer die Pferdespezialitäten. „Wir bekommen inzwischen sogar Anrufe aus Düsseldorf, ob wir immer noch Pferdefleisch zubereiten“, sagt Jürgen Wodtke. 

Am 1. Dezember beginnt dann die Wildsaison. Es gibt Wildschwein, Hirsch und Hase. „Wer möchte, kann bei uns auch seine Familienfeier begehen oder die Weihnachtsfeier mit den Kollegen.“ Platz hat das Restaurant in zwei Gesellschaftsräumen. „Und wer will, kann bei uns auch kegeln“, sagt der Inhaber. „Auch Kinderkegeln organisieren wir gerne.“ Kontakt: Telefon 1 03 07.

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Restaurant des Monats: Chau Resto Bar
Restaurant des Monats: Chau Resto Bar
            Wir stellen uns vor.
            Wir stellen uns vor.

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren