Gut essen in Solingen und Umgebung.

Restaurant des Monats: „Haus am Lehn“

Jürgen Wodtke bietet derzeit noch Gänsegerichte an. Foto: Christian Beier

Bis Mitte Dezember bietet Jürgen Wodtke seinen Gäste noch Gänsegerichte an, wahlweise Gänsebrust oder Gänsekeule mit Rotkohl, Maronen, Klößen und Bratapfel. „Und dann kommt die Wildsaison“, sagt der Gastwirt, der im kommenden Jahr mit dem „Haus am Lehn“ bereits das 30-Jährige feiert. 

Hirsch, Wildschwein und Hasengerichte werden dann von ihm gekocht. Beispielsweise Hasenfilet mit einer Steinpilzsauce, Kräutern und Zwiebeln oder Hirschmedaillons mit Brokkoli, Kroketten und Pfifferlingen. 

Reservieren müssen Gäste immer freitags. Dann gibt es alle Schnitzel-Gerichte für 8,50 Euro. „Das ist natürlich unübertroffen und wird gerne angenommen“, sagt Jürgen Wodtke. 

Das „Haus am Lehn“ beliefert von montags bis freitags derzeit zwei Kindertagesstätten und eine Schule. „Wir bieten aber auch Catering für jeden Anlass an“, sagt er. „Interessierte können sich bei mir melden, und wir besprechen dann alles nötige.“ Er öffnet sein Restaurant aber auch gerne in der Woche für eine Gesellschaft. 

Auch Weihnachtsfeiern finden im Haus am Lehn statt. „Es gibt nur noch wenige Termine auf den zwei Kegelbahnen.“ Insgesamt wirkt ein Team von zehn Personen am Lehn.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Ein Plus für unsere täglichen Abonnenten
Ein Plus für unsere täglichen Abonnenten

Kommentare