"Desde allá“ von Regisseur Lorenzo Vigas

Venedigs Goldener Löwe für Debütfilm aus Venezuela

+
Regisseur Lorenzo Vigas freut sich über die Auszeichnung.

Venedig - Das Drama „Desde allá“ des Regisseurs Lorenzo Vigas aus Venezuela hat den Goldenen Löwen der 72. Internationalen Filmfestspiele Venedig gewonnen. Das gab die Jury am Samstagabend bekannt.

Der Film, dessen englischer Titel „From Afar“ lautet, erzählt von einer emotional und sexuell aufgeladenen Beziehung zwischen einem Teenager und einem älteren Mann. Das Drama ist Vigas' Spielfilmdebüt. Im Wettbewerb hatten 21 Beiträge um die Auszeichnungen konkurriert. Präsident der neunköpfigen Jury war in diesem Jahr der mexikanische Regisseur Alfonso Cuarón („Gravity“).

Das Filmfest Venedig ist das älteste der Welt. Es gehört neben den Festivals in Berlin und Cannes zu den wichtigsten der Branche. Im vergangenen Jahr hatte ein Werk aus Schweden den Goldenen Löwen gewonnen: Der Regisseur Roy Andersson wurde für seinen episodisch erzählten Film „Eine Taube sitzt auf einem Zweig und denkt über das Leben nach“ ausgezeichnet.

dpa

Kommentare

Meistgelesen

Bachelorette nackt im Playboy: Jessica Paszka lässt die Hüllen fallen
Bachelorette nackt im Playboy: Jessica Paszka lässt die Hüllen fallen
Malaysias öffentlich-rechtlicher Rundfunk darf "Despacito" nicht mehr spielen
Malaysias öffentlich-rechtlicher Rundfunk darf "Despacito" nicht mehr spielen
Die Bachelorette: Ist David der Gewinner? Wilde Spekulationen
Die Bachelorette: Ist David der Gewinner? Wilde Spekulationen
Die Bachelorette 2017: Wer ist schon raus? Wer ist im Finale dabei?
Die Bachelorette 2017: Wer ist schon raus? Wer ist im Finale dabei?
Darum ärgern sich Australier über 7. Staffel von „Game of Thrones“
Darum ärgern sich Australier über 7. Staffel von „Game of Thrones“