Ein Paar schon getrennt?

„Temptation Island“ (RTL): Nach Eklat treibt es andere Single-Kandidatin auf die Spitze

In der zweiten Folge der RTL-Reihe „Temptation Island“ geht eine Kandidatin besonders dreist vor. Während ein Paar schon längst getrennt sein soll.

Update vom 11. März 2019: Auch in der zweiten Folge der Kuppel-Show baggerten die Singles ordentlich weiter. Die Düsseldorferin Tabea (27) trieb es dabei aber auf die Spitze. Schon vor dem ersten Date hat sie nämlich ein Auge auf den vergebenen Janis (22) geworfen und fragte ganz dreist: „Reicht dir eine Freundin?“ Doch Janis blieb auch beim Date unbeeindruckt von ihren Annäherungsversuchen und ließ die Blondine abblitzen. 

Anders aber seine Freundin Lisa-Marie (24), die sich von ihrem Date ordentlich durchkneten ließ und am Ende des Tages das Fazit zog: „Das war das lustigste Date, das ich jemals hatte.“ 

Groß war die Liebe zwischen dem Pärchen ja doch nicht, denn wie jetzt herauskam, soll Lisa-Marie ihren Freund für „Mister Germany 2017“ Dominik Bruntner (25) kurz nach den Dreharbeiten für „Temptation Island“ verlassen haben. Zumindest deutet ein Post auf Instagram darauf hin. 

Alle Folgen von „Temptation Island - Versuchung im Paradies“ können Sie auch bei TV NOW sehen.

Update vom 7. März 2019: Auch bei einigen Zuschauern, die den „Temptation Island“-Start im linearen TV gesehen haben, hat dieser für Unverständnis gesorgt. 

„Ist ja irgendwie wie ein Unfall - man will das eigentlich nicht sehen, aber hinschauen muss man trotzdem. Trash-TV auf einem neuen Level“, twitterte kochhelden.tv. „Es ist alles ganz furchtbar“ die Nutzerin Gabriele. „Und immer wieder die Frage: Wieso zur Hölle macht man da als Paar mit?“, schreibt anredo.

Und natürlich wurde auch eifrig über die Kandidaten gefrotzelt:

Es gibt allemal viele Trash-TV-Fans, die über die neue Sensation jeden Mittwoch jauchzen:

Skandal-Show bei RTL: Szene um Oben-ohne-Münchnerin sorgt für Empörung - „Dann hängt da eine T***e raus“

Unser Artikel vom 6. März 2019:

Köln/München - Die neue RTL-Reihe „Temptation Island“ ist gestartet (erste Sendung am 6.3., 20.15 Uhr). Das Prinzip: Paare urlauben unter der Sonne Asiens - dort soll ihre Treue getestet werden. Indem sie von Schönheiten umgarnt werden, die versuchen, die Vergebenen in die Kiste zu locken. Statt Zweisamkeit zu genießen, werden die Paare kurz nach der Ankunft getrennt und in zwei Luxusvillen untergebracht. Dort wohnen sie mit jeweils elf männlichen und weiblichen Singles zusammen, die die Beziehungen für zwei Wochen auf den Prüfstand stellen sollen.

Bei Instagram will sie es weiterhin wissen. Die 21-Jährige, die auf der Insel die Männer verführen soll, postete ein weiteres Foto ohne Top.

Kulturell hochwertige TV-Kost ist von dieser Reihe eher nicht zu erwarten, finden Kritiker, die schon vorab reingeschaut haben. Denn die erste Folge gab es bereits vor der linearen TV-Ausstrahlung am Mittwochabend für Premium-User beim Streaming-Dienst TV Now zu sehen.

Eine Autorin von watson.de berichtet von ihrem Schau-Erlebnis. „Das Ergebnis: Ich bin verstört.“ Grund sind unter anderem Sätze wie „Der Reiz ist, wenn er seine Freundin für mich verlässt“. Das klinge „zu perfekt, um nicht von den Machern gescripted zu sein“.

Aufgeführt wird etwa, dass Kondome bereit liegen, und eine der Verführerinnen sagt zu einem Mann: „Die könnt ihr gar nicht verbrauchen, außer ihr bumst jede von uns zweimal die Nacht.“

„Temptation Island“ bei RTL: Giulie Hope Santana zeigt sich oben ohne

Besagte Giulie zeigt sich bereits in der ersten Folge oben ohne. Sie lässt bei einer nächtlichen Pool-Party in großer Runde spontan die Hüllen fallen und springt unter ungläubigen Blicken ins Nass.

Kandidat Salvatore (eigentlich vergeben) geifert später über die Szene: „Also das war so geil, ich konnt‘ nicht mehr. Dann kommt sie aus dem Pool raus, und eine Titte hängt da so raus. Zieht die wieder hoch. Das war filmreif.“

Bei Christina aus Dortmund und Salvatore aus Essen geht es zwar um große Gefühle, aber um ganz andere: Sie vertraue ihm „halb-halb“, sagt die Verkäuferin und das wohl aus gutem Grund. Immer wieder soll der Essener anderen Frauen hinterher steigen. „Die Eifersucht ist momentan so hoch. Das kann kein Mann ertragen“, sagt er über die Streitigkeiten der beiden. Fremdgehen fängt für ihn beim Geschlechtsverkehr an. Das sieht seine Freundin etwas anders - und will die Treue auf der Insel „ein bisschen testen“.

Die Sendung vermittle ein komisches Frauenbild, so die watson.de-Kritikerin. Und die 96 Minuten der Sendung würden, so heißt es weiter, „pure Fassungslosigkeit“ vermitteln.

„Temptation Island“ bei RTL: Kritiker sieht eine Menge Langeweile

Auch quotenmeter.de hat die Folge vorab gesehen und zeigt sich moderater. Statt Empörung herrscht dort Langeweile. Die meisten der Paare, die auseinander gebracht werden sollen, seien „farblos, nahezu langweilig. Und kaum gut genug für das Format“.

Richtig gut unterhalten fühle man sich auch nicht: „Äußerst behäbig und mit Fuß vom Gas startete der Pilot, erst mit der langen Laufzeit von zwei Stunden wurde es unterhaltsamer – allerdings ist für eine Sendung, in der es ums Fremdgehen geht, in zwei Stunden nichts passiert.“

Das Urteil für Giulie aus München: „Bei Giulies Auftreten wird sofort klar, dass sie viel Dschungelcamp-Potential für 2020 mitbringt.“

„Temptation Island“ bei RTL: Paartherapeutin skeptisch

Auch von einer Paartherapeutin gibt es Kritik. Carina Holthoff aus Düsseldorf findet die RTL-Show zwar spannend, berichtet rp-online, meint aber: „Wenn eines dieser Paare mich vorher um Rat gefragt hätte, hätte ich gesagt: Fahrt erst gar nicht hin. Sagt das Ganze ab.“ Es könne viel schief gehen. „Ich sehe meinen Partner nicht, kann nicht mit ihm sprechen. Ich weiß nicht, was gerade in der anderen Villa passiert. Und dann kommt die Fantasie ins Spiel.“ 

In den zwei Wochen auf der Insel haben die jeweiligen Paare nach Angaben von RTL keinen direkten Kontakt. Doch am Ende jeder Folge wird ihnen am Lagerfeuer von Moderatorin Angela Finger-Erben in Video-Ausschnitten gezeigt, was ihre Partner eigentlich so treiben.

Dabei, so Paartherapeutin Holthoff, bleibe „viel Interpretationsspielraum. Und dann kommen die Gedanken, dann kommen die Zweifel.“

„Temptation Island“ bei RTL: Schon der zweite Anlauf mit einer derartigen Reihe

Ganz neu ist die Idee, die Zuschauer miterleben zu lassen, wie die Teilnehmer sich in konfliktträchtigen Situationen verhalten, allerdings nicht - im Gegenteil: Auf die „Insel der Versuchung“ entführte RTL bereits im Jahr 2001 mehrere Paare und Verführer - moderiert wurde das von Oliver Geissen. Damals setzte sich die Sendung nicht durch, es blieb bei einer Staffel.

Über diese Reihe wird wohl noch gesprochen werden. Und geschimpft.

Eine andere pikante Trash-Reihe, für die es jede Menge Gegenwind gab, wurde weit früher als geplant abgesetzt.

lsl.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Lars Mittank seit 2014 vermisst: Ominöses Foto aus Düsseldorf machte Hoffnung - „Wir werden nicht aufgeben!“
Lars Mittank seit 2014 vermisst: Ominöses Foto aus Düsseldorf machte Hoffnung - „Wir werden nicht aufgeben!“
Promi Big Brother: Kandidaten aus NRW sind dabei - aber warum sind das Promis?
Promi Big Brother: Kandidaten aus NRW sind dabei - aber warum sind das Promis?
Sarah Connor („Vincent“): Tiefe Krise im Traumurlaub - krasse Sehnsucht lässt Sängerin verzweifeln
Sarah Connor („Vincent“): Tiefe Krise im Traumurlaub - krasse Sehnsucht lässt Sängerin verzweifeln
Kampf der Realitystars: Alle Infos zur Trash-Show auf RTL2
Kampf der Realitystars: Alle Infos zur Trash-Show auf RTL2

Kommentare