Die musikalische Begleitung der Spiele

Das sind die Olympia-Songs von ARD, ZDF und Eurosport

+
ARD und ZDF. Symbolbild. 

Die Olympischen Spiele 2018 in Pyeongchang werden auch musikalisch begleitet. Wir stellen Ihnen die Olympia-Songs von ARD, ZDF und Eurosport vor. 

Pyeongchang - Die Olympischen Spiele 2018 im südkoreanischen Pyeongchang finden vom 9. bis 25. Februar statt und werden natürlich auch von der deutschen Medienlandschaft eingefangen. ARD, ZDF und Eurosport berichten rund ums Turnier und versorgen den Fan mit Informationen. Bei den Übertragungen im Fernsehen werden die Berichterstattungen und Live-Wettbewerbe mit Einspielern und Intros versehen. Diese sind bei den jeweiligen Sendern gleichbleibende Songs. Doch jeder Sender hat sich für einen eigene musikalischen Untermalung entschieden. Wir stellen Ihnen die Songs vor. 

Lesen Sie auch: Olympia 2018 live im TV und im Live-Stream: Übersicht aller Wettkämpfe

Hier geht‘s direkt zu unserem Live-Ticker von Olympia vom Mittwoch, 14. Februar.

Olympia 2018: „Nie zu Ende“ ist der Song der ARD

Die ARD hat sich für einen deutschen Interpreten entschieden - und zwar gleich doppelt! Denn neben den Olympischen Spielen 2018 wurde auch ein Song für die Paralympics gewählt. Die Rede ist hierbei von Jonas Monar. Der junge Mann ist nicht nur aus Deutschland, sondern er schreibt seine Hits auch in der Muttersprache. Er veröffentlichte die CD „Alle guten Dinge“, auf der zwölf Lieder sind. Darunter sind „Playlist“, „Nie zu Ende“ und „Held“. „Playlist“ ist seine Single-Auskopplung. Mit „Nie zu Ende“ schaffte er es, den offiziellen Song der ARD für die Olympischen Spiele 2018 in Pyeongchang zu schreiben. 

Der Musiker, der mit seinen früheren Bands schon im Vorprogramm von Silbermond und Sunrise Avenue spielte, ist nun Solo-Künstler. Doch jetzt schafft er es auf die ganz große Bühne, eine Bühne nur für ihn alleine. Mit dem Refrain „Komm lasst das nie zu Ende gehen, ich will die ganze Welt tanzen sehen. Lass uns das Glück in die Arme nehmen, ich will die ganze Welt tanzen sehen“ erobert er das Deutsche Fernsehen. Wer sich selbst ein Bild davon machen will, der kann hier das offizielle Musikvideo sehen:

Auch interessant: Zeitverschiebung bei Olympia 2018 in Pyeongchang: Alle Infos

Olympia 2018: „Set it alight“ ist der Song des ZDF

Das Zweite Deutsche Fernsehen ist im Gegensatz zur ARD schon internationaler unterwegs. Für seinen Song hat der Sender die Firma German Wahnsinn kontaktiert und eine 30-sekündige Version für ihre Trailer und ähnliches produzieren lassen. Der Titel nennt sich „Set it alight“ und ist ein Lied in englischer Sprache. Ursprünglich wurde der Song nur für die kurze Sequenz komponiert, aber es dürfte nicht überraschen, wenn es auch ne Full-Version geben wird. Das Studio mit Sitz in St. Pauli hat sich auf Sound Design und Audio Post spezialisiert und produziert unter anderem Hörbücher. Im letzten Jahr arbeitete German Wahnsinn mit der bekannten Autorin Cornelia Funke zusammen. 

Mit epochaler und dramatischer Hintergrundmusik ist „Set it alight“ auf jeden Fall eine geeignete Basis für die Olympischen Spiele 2018 in Pyeongchang. Wer sich davon selbst ein Bild machen will, der sollte einfach in den Trailer reinhören:

Olympia 2018: „I want it all“ ist der Song von Eurosport

„I want it all“, das kenne ich doch? Ja, das werden Sie auch. Denn dieser Song ist eine Remake mit klassischer Musik des gleichnamigen Rock-Hits der Band Queen. Wer jetzt denkt, dass diese Version das Original verschandelt, der hat falsch gedacht. In Zusammenarbeit mit dem London Symphony Orchestra und Verantwortlichen, die für Soundtracks für Filme wie „The King‘s Speech“ und „Inception“ gesorgt haben, ist der Olympia-Song von Eurosport gelungen. 

Ein weiterer genialer Kniff ist, dass „I want it all“ - übersetzt „Ich will alles“ - auch zum Motto von Eurosport für die Olympischen Spiele 2018 in Pyeongchang passt. Der Sport-Sender wirbt damit, dass der Zuschauer keine Sekunde verpassen wird. Fans werden auf Eurosport 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche versorgt. Sie bekommen also „alles was sie wollen“ und zwar „jetzt“ - oder in den Worten von Queen. „I want it all, I want it now“. Den Trailer von Eurosport können Sie hier sehen:

Der CEO von Eurosport, Peter Hutton, erklärt das Video wie folgt: „Der Songtext drückt unseren Ehrgeiz aus, den Fans zu jederzeit und überall Inhalte der Olympischen Winterspiele zur Verfügung zu stellen.".

Lesen Sie auch: Olympia 2018 live im TV bei Eurosport: Das ändert sich für die Zuschauer 

Auch spannend: Gold, Silber, Bronze: Alle Entscheidungen und Ergebnisse im Überblick

AnK

Meistgelesen

So viel Gage erhalten die Bachelor-Kandidatinnen wirklich

So viel Gage erhalten die Bachelor-Kandidatinnen wirklich

Kurioser Grund: Darum gab es am Sonntag keine „Anne Will“- Sendung

Kurioser Grund: Darum gab es am Sonntag keine „Anne Will“- Sendung

#MeToo + #NotHeidisGirl: Kritik an GNTM erreicht neue Stufe – ProSieben reagiert

#MeToo + #NotHeidisGirl: Kritik an GNTM erreicht neue Stufe – ProSieben reagiert

Nach Schummel-Vorwurf bei „Wer wird Millionär“: Jetzt spricht der Telefonjoker

Nach Schummel-Vorwurf bei „Wer wird Millionär“: Jetzt spricht der Telefonjoker

Sat.1-Moderatorin mit 45 Jahren gestorben

Sat.1-Moderatorin mit 45 Jahren gestorben

Kommentare