Polizeichef nach Massaker an Grundschule in Texas entlassen

Uvalde

Polizeichef nach Massaker an Grundschule in Texas entlassen

Der Amoklauf in Uvalde Ende Mai wühlte die USA auf. Quälend lange warteten Polizisten vor dem Klassenraum, während der Schütze drinnen 21 Leben auslöschte. Nun gibt es personelle Konsequenzen.
Polizeichef nach Massaker an Grundschule in Texas entlassen
Trump fordert in Texas Abschaffung des Bildungsministeriums
Trump fordert in Texas Abschaffung des Bildungsministeriums
Trump fordert in Texas Abschaffung des Bildungsministeriums
Uvalde: Polizei überwältigte Täter erst nach 75 Minuten
Uvalde: Polizei überwältigte Täter erst nach 75 Minuten
Uvalde: Polizei überwältigte Täter erst nach 75 Minuten

Polizeichef tritt nach Schulmassaker als Stadtrat zurück

Die Aufklärung des Schulmassakers in Uvalde dauert weiter an. Die Polizei wurde wegen ihres zögerlichen Eingreifens stark kritisiert - und zieht nun Konsequenzen.
Polizeichef tritt nach Schulmassaker als Stadtrat zurück

Texas-Schulmassaker: Weitere Fehler der Polizei offenbart

Ein 18-Jähriger erschoss Ende Mai an einer Grundschule in Uvalde 19 Kinder und zwei Lehrerinnen. Der Chef der Behörde für öffentliche Sicherheit wirft dem Einsatzleiter „schreckliche Entscheidungen“ vor.
Texas-Schulmassaker: Weitere Fehler der Polizei offenbart

USA: Demonstrationen für strengere Waffengesetze

Nach den tödlichen Schüsse an einer Grundschule in Texas Ende Mai gibt es in den USA Forderungen nach politischen Konsequenzen. In Washington gehen Tausende auf die Straße.
USA: Demonstrationen für strengere Waffengesetze

US-Repräsentantenhaus will Altersgrenze für Waffen anheben

Nach dem Massaker an einer Grundschule in Texas wird in den USA wieder das Waffenrecht diskutiert. Reformen, die nun im Repräsentantenhaus beschlossen wurden, drohen dennoch zu scheitern.
US-Repräsentantenhaus will Altersgrenze für Waffen anheben

Amoklauf an US-Grundschule: Polizei legt Mutter Handschellen an, weil sie ihre Kinder retten will

Während des Amoklaufs in Uvalde, Texas warten die Polizeikräfte auf Verstärkung, eine Mutter hingegen stürmt in die Grundschule, um ihre Kinder zu retten.
Amoklauf an US-Grundschule: Polizei legt Mutter Handschellen an, weil sie ihre Kinder retten will

Uvalde: Mutter rettet ihre Kinder vor Schul-Massaker und klagt an - „Polizei stand nur herum“

Eine Mutter hat ihre Kinder durch ihr beherztes Eingreifen womöglich vor dem Tod beim Amoklauf von Uvalde bewahrt. Die Polizei steht massiv unter Druck.
Uvalde: Mutter rettet ihre Kinder vor Schul-Massaker und klagt an - „Polizei stand nur herum“

Trump: Müssen Bürger wegen Existenz des Bösen bewaffnen

Mehr Waffen gegen Waffengewalt: Ex-Präsident Donald Trump hat bei der Jahrestagung der mächtigen Waffenlobby gefordert, mehr bewaffnete Sicherheitskräfte an Schulen zu platzieren.
Trump: Müssen Bürger wegen Existenz des Bösen bewaffnen

Waffenwahn und Lobbymacht - Das ewige Problem der USA

Was ist los mit den USA? Das Massaker an einer Grundschule in Texas lässt viele Menschen fassungslos zurück. Das Ausmaß an Waffengewalt in Amerika sucht seinesgleichen. Die Gründe sind vielfältig.
Waffenwahn und Lobbymacht - Das ewige Problem der USA

Mann getöteter Lehrerin stirbt an „gebrochenem Herzen“

Der Mann einer der beiden in Texas erschossenen Lehrerinnen ist tot. Nach dem Besuch einer Gedenkstätte fällt er einfach um. Eine Verwandte spricht von „gebrochenem Herzen“ als Todesursache.
Mann getöteter Lehrerin stirbt an „gebrochenem Herzen“

Wieder Wildpferdefang im Münsterland

15.000 Zuschauer waren gekommen, um dabei zu sein, wie aus einer Herde von rund 400 Wildpferden die Jährlingshengste eingefangen und anschließend versteigert wurden.
Wieder Wildpferdefang im Münsterland

Obama zu Massaker: „Schmerz, den niemand ertragen sollte“

US-Präsident Biden und Ex-Präsident Obama äußern nach dem Schulmassaker in Texas Wut. Auch Popstar Taylor Swift und ein Basketball-Coach machen ihrem Unverständnis über laxe Waffengesetze Luft.
Obama zu Massaker: „Schmerz, den niemand ertragen sollte“

Massaker an Grundschule in Texas erschüttert die USA

Ein 18 Jahre alter Amokschütze verbarrikadiert sich in Texas in einer Grundschule. Er tötet 19 Kinder und zwei Lehrer, alle in einem Klassenzimmer. US-Präsident Biden will ein Aufbegehren der Amerikaner gegen die Waffenlobby - deren Macht in den USA ungebrochen ist.
Massaker an Grundschule in Texas erschüttert die USA