Erdogan will Ausnahmezustand in der Türkei beenden - und zwar schon kommende Woche

International kritisiert

Erdogan will Ausnahmezustand in der Türkei beenden - und zwar schon kommende Woche

Seit dem Putschversuch 2006 gilt in der Türkei der Ausnahmezustand. Kommende Woche will die türkische Regierung ihn offenbar beenden - doch Erdogan hält sich eine Hintertür offen.
Erdogan will Ausnahmezustand in der Türkei beenden - und zwar schon kommende Woche
Erdogan verspricht den Türken einen „Neustart“ - und macht Schwiegersohn zum Minister
Erdogan verspricht den Türken einen „Neustart“ - und macht Schwiegersohn zum Minister
Erdogan verspricht den Türken einen „Neustart“ - und macht Schwiegersohn zum Minister
„Besonderer Freund“: Ex-Kanzler Schröder bei Erdogan-Vereidigung
„Besonderer Freund“: Ex-Kanzler Schröder bei Erdogan-Vereidigung
„Besonderer Freund“: Ex-Kanzler Schröder bei Erdogan-Vereidigung

Nach Bierhoff-Aussage: Papa von Mesut Özil ledert gegen DFB und rät Sohn zum Rücktritt

Mesut Özil polarisiert, nicht zuletzt wegen seines Fotos mit dem türkischen Präsidenten Erdogan. DFB-Teammanager Oliver Bierhoff kritisierte den Mittelfeldmann öffentlich. Jetzt meldet sich Mesuts Vater Mustafa zu Wort.
Nach Bierhoff-Aussage: Papa von Mesut Özil ledert gegen DFB und rät Sohn zum Rücktritt

Amtliches Endergebnis: So viele Stimmen erhielt Erdogan wirklich

Zehn Tage nach den Präsidenten- und Parlamentswahlen in der Türkei hat die Wahlkommission das amtliche Endergebnis bekanntgegeben.
Amtliches Endergebnis: So viele Stimmen erhielt Erdogan wirklich

Nach Erdogan-Wahl: Deutsch-kurdische Sängerin in der Türkei wegen "Terrorpropaganda" in Haft

Die Türkei wählte am Sonntag ihr neues Parlament und den neuen Präsidenten. Recep Tayyip Erdogan erklärte sich am Abend selbst zum Sieger. Alle News im Ticker zum Nachlesen.
Nach Erdogan-Wahl: Deutsch-kurdische Sängerin in der Türkei wegen "Terrorpropaganda" in Haft

„Süperdogan“ - oder „Todesstoß für liberale Demokratie“: Tiefe Risse nach Türkei-Wahl

Recep Tayyip Erdogan bleibt Präsident. In der Türkei veranlasst das viele Medien zu wahren Jubelstürmen. Im Ausland befürchten viele Kommentatoren nun schlimmes für die Demokratie in dem Land.
„Süperdogan“ - oder „Todesstoß für liberale Demokratie“: Tiefe Risse nach Türkei-Wahl

Türkei-Wahl 2018: Wann gibt es Ergebnisse?

In einer vorgezogenen Wahl wird in der Türkei am 24. Juni 2018 ein neues Parlament und der Präsident gewählt. Die ersten Ergebnisse sind da.
Türkei-Wahl 2018: Wann gibt es Ergebnisse?

Präsidentschaftswahl 2018 in der Türkei: Bleibt Erdogan im Amt? Alle Infos

Wahlen 2018 in der Türkei:  Am 24. Juni wird über einen neuen Präsidenten und ein neues Parlament abgestimmt. Wird Erdogan wiedergewählt? Alle Informationen.
Präsidentschaftswahl 2018 in der Türkei: Bleibt Erdogan im Amt? Alle Infos

Erdogan-Alleinherrschaft oder Chaos im Land? Fünf Szenarien für die Türkei nach der Wahl

Präsident Erdogan nennt die Wahlen in der Türkei „historisch“. Tatsächlich werden sie das Land über lange Zeit hinweg prägen - je nach Ausgang auf ganz unterschiedliche Weise.
Erdogan-Alleinherrschaft oder Chaos im Land? Fünf Szenarien für die Türkei nach der Wahl

Recep Tayyip Erdogan: Der Unbesiegbare?

Präsident Erdogan wurde einst als „Europäer des Jahres“ geehrt, heute hätte er auf diesen Titel keine Chancen mehr. Die bevorstehenden Wahlen könnten Erdogan nun mächtig machen wie nie - oder ihm nach 16 Jahren die Aura des Unbesiegbaren nehmen.
Recep Tayyip Erdogan: Der Unbesiegbare?