Merkel vs Macron: Streit beim EU-Postenschacher

EU-Gipfel in Brüssel

Merkel vs Macron: Streit beim EU-Postenschacher

Die Europäische Union sucht beim heutigen Gipfel neue Brüsseler Spitzen - und dabei liegen ausgerechnet Deutschland und Frankreich über Kreuz. Aber immerhin in einem Punkt ist man sich einig.
Merkel vs Macron: Streit beim EU-Postenschacher
Draghi: EZB bereit zu weiterer Lockerung ihrer Geldpolitik
Draghi: EZB bereit zu weiterer Lockerung ihrer Geldpolitik
Draghi: EZB bereit zu weiterer Lockerung ihrer Geldpolitik
Athen plant vorgezogene Tilgung von IWF-Krediten
Athen plant vorgezogene Tilgung von IWF-Krediten
Athen plant vorgezogene Tilgung von IWF-Krediten

Lagerfeld hinterlässt Lücke in internationaler Modewelt

Weißer Zopf, hoher Hemdkragen, dunkle Sonnenbrille - das waren seine Markenzeichen. Karl Lagerfeld beherrschte lange die Pariser Modeszene. Nun sucht die Branche einen Neuanfang - ohne den "Kaiser".
Lagerfeld hinterlässt Lücke in internationaler Modewelt

Deutschland will im Streit um Asowsches Meer schlichten

Zwei Länder in 15 Stunden: Außenminister Heiko Maas besucht Moskau und Kiew an einem Tag - eher ungewöhnlich. Er hat einen Vermittlungsvorschlag zu einem heiklen Thema dabei. Die Konfliktparteien reagierten unterschiedlich auf das deutsche Angebot.
Deutschland will im Streit um Asowsches Meer schlichten

Polen, Ungarn, Rumänien: Unsichere Rechtslage

Die Regierungen in Polen, Ungarn und Rumänien arbeiten aus Brüsseler Sicht am Um- und Abbau des Rechtsstaats. Für Wirtschaft und Wohlstand in den Ländern könnte das empfindliche Folgen haben.
Polen, Ungarn, Rumänien: Unsichere Rechtslage

Brexit-Verhandlungen: EU drückt aufs Tempo

Jetzt soll alles ganz schnell gehen: Bis Mitte Oktober will die EU "maximalen Fortschritt" bei den Austrittsverhandlungen mit London. Beide Seiten fordern von einander vor allem eines: Respekt.
Brexit-Verhandlungen: EU drückt aufs Tempo

Brüssel verhängt Millionenstrafe gegen Elektronik-Konzerne

Asus, Pioneer sowie Denon, Marantz und Philips haben jahrelang die Preise für Elektronikgeräte in Europa hochgehalten. Die EU-Wettbewerbshüter klopfen ihnen dafür auf die Finger. Verbraucher können aber auch noch auf Schadenersatz hoffen.
Brüssel verhängt Millionenstrafe gegen Elektronik-Konzerne

EBA: Banken unzureichend auf harten Brexit vorbereitet

London (dpa) - Viele Banken sind nach Einschätzung der EU-Bankenaufsicht EBA nicht angemessen auf einen harten Brexit vorbereitet: "Die Zeit für die erforderlichen Maßnahmen wird knapp."
EBA: Banken unzureichend auf harten Brexit vorbereitet

Brüssel will 30 Milliarden aus EU-Budget gegen Finanzkrisen

Not-Kredite aus dem EU-Haushalt, Fördergelder für anstehende Euro-Beitritte: Die EU-Kommission legt Pläne vor, wie Europa aus ihrer Sicht krisenfester werden könnte. Deren Umsetzung dürfte jedoch schwierig werden.
Brüssel will 30 Milliarden aus EU-Budget gegen Finanzkrisen

EU und Mexiko erzielen Durchbruch für neues Handelsabkommen

Nach den protektionistischen Tönen aus den USA rückt die EU mit alten Handelspartnern näher zusammen, in diesem Fall Mexiko. Man glaube an offenen und regelbasierten Handel, sagen beide.
EU und Mexiko erzielen Durchbruch für neues Handelsabkommen

Brüssel will Verbrauchern künftig Sammelklagen ermöglichen

Der VW-Abgasskandal hat gezeigt, wie machtlos europäische Verbraucher im Kampf gegen Riesenkonzerne sind. Die EU-Kommission will das ändern - zumindest für künftige Fälle.
Brüssel will Verbrauchern künftig Sammelklagen ermöglichen

Politische Krise in der Slowakei nach Journalistenmord

Der erste Journalistenmord der Slowakei bringt die bisher stabile Politik des Landes ins Wanken. Das Mordopfer hatte über mutmaßliche Verflechtungen der Politik mit Mafia-Gruppen recherchiert. Nun wurde der politische Druck für Innenminister Robert Kalinak zu viel.
Politische Krise in der Slowakei nach Journalistenmord

Bund gibt Milliardengarantie für Pipeline aus Aserbaidschan

Mit einer Reihe von Pipelines soll Gas aus den großen Vorkommen im Kaspischen Meer nach Europa gepumpt werden. Die EU unterstützt das Milliardenprojekt als Alternative zu Lieferungen aus Russland. Aus Berlin kommt auch finanzielle Hilfe.
Bund gibt Milliardengarantie für Pipeline aus Aserbaidschan

EU-Kommissar: Klimaschutz per Finanzmarktregulierung

Brüssel (dpa) - Die EU-Kommission plant zusätzliche Regulierungen für den Finanzsektor, um damit "grüne" Investitionen zu fördern.
EU-Kommissar: Klimaschutz per Finanzmarktregulierung

Gipfeltreffen in Brüssel: EU-Staaten suchen gemeinsame Linie

Der letzte EU-Gipfel in diesem Jahr sollte eigentlich ganz im Zeichen des Aufbruchs stehen. Doch ein seit Jahren ungelöster Streit sorgt bereits davor für schlechte Stimmung.
Gipfeltreffen in Brüssel: EU-Staaten suchen gemeinsame Linie

Iran will am Atomdeal festhalten - aber nicht um jeden Preis

Irans Führung hat der IAEA erneut versichert, dass sie am Atomabkommen festhalten wolle. Nur muss auch die UN-Atombehörde sich nicht von der Trump-Regierung unter Druck setzen lassen. Sonst kann Teheran auch anders.
Iran will am Atomdeal festhalten - aber nicht um jeden Preis

EU beklagt gestreute Informationen zum May-Besuch

Eigentlich war es nur ein vertrauliches Abendessen, das EU-Kommissionschef Juncker und Premierministerin May vor dem EU-Gipfel führen wollten. Doch das Brexit-Dinner hat ein Nachspiel.
EU beklagt gestreute Informationen zum May-Besuch

Brüssel: Keine Fusion von Banken- und Versicherungsaufsicht

Die Kapitalmarktunion ist für die EU-Kommission eines der wichtigsten Ziele - einheitlichere Bedingungen auf den Finanzmärkten des Kontinents. Dazu setzt die Brüsseler Behörde bei der Aufsicht an.
Brüssel: Keine Fusion von Banken- und Versicherungsaufsicht

Niederlande erwarten hohes Wirtschaftswachstum

Den Haag (dpa) - Die Niederlande erwarten ein starkes Wirtschaftswachstum von 3,3 Prozent in diesem Jahr und 2,5 Prozent 2018. Die Entwicklung der Wirtschaft und der Staatsfinanzen sei positiver als erwartet, stellte der amtierende Finanzminister Jeroen Dijsselbloem bei der Vorlage des Haushaltes in Den Haag fest. Den Haag will im kommenden Jahr vor allem in Gesundheit, Bildung sowie Sicherheit investieren.
Niederlande erwarten hohes Wirtschaftswachstum

Belgien lässt verschleierte Dänin nicht einreisen

Brüssel (dpa) - Belgien hat einer Dänin bei einem Zwischenstopp in Brüssel die Einreise verwehrt, weil sie ihre Vollverschleierung nicht für die Grenzkontrolle lüften wollte. Dies bestätigte die belgische Bundespolizei.
Belgien lässt verschleierte Dänin nicht einreisen

Schulz: Merkel kann gern "in mein Kabinett eintreten"

Martin Schulz lässt sich nicht beirren. Kurz vor der Bundestagswahl gibt der SPD-Kanzlerkandidat nichts auf die schlechten Umfragewerte. Für Merkels Zukunft hat er eine besondere Idee. 
Schulz: Merkel kann gern "in mein Kabinett eintreten"

Kommt die Wende im Wahlkampf durch das TV-Duell?

Das TV-Duell zwischen Kanzlerin Angela Merkel und Herausforderer Martin Schulz steht an. Die Amtsinhaberin hat bereits einen Sieg vor dem Nahkampf errungen: Sie hat die Spielregeln bestimmt.
Kommt die Wende im Wahlkampf durch das TV-Duell?

Berlin fordert Schutzwall gegen chinesische Firmenübernahmen

China kauft seit längerem gezielt in Europa und Deutschland Hightech-Firmen auf, um die eigene Industrie in Fernost zu stärken. Die Bundesregierung fordert ein Einschreiten der EU-Kommission.
Berlin fordert Schutzwall gegen chinesische Firmenübernahmen

Hand und Bein auf Gletscher im Montblanc-Massiv gefunden

Vor Jahrzehnten sind über dem Montblanc-Massiv zwei indische Passagierflugzeuge abgestürzt. Nun hat ein Hobbyforscher auf einem Gletscher in der Region Leichenteile gefunden. Stammen sie von den Absturzopfern?
Hand und Bein auf Gletscher im Montblanc-Massiv gefunden

Brüssel rügt erneut Krisenmanagement im Dieselskandal

Die EU-Kommission sieht schon länger massive Mängel bei der Aufarbeitung des Abgasskandals. Die Behörde geht deshalb seit Monaten gegen Deutschland und andere EU-Staaten vor. Nun kommt weitere Kritik aus Brüssel.
Brüssel rügt erneut Krisenmanagement im Dieselskandal

Merkel und Schulz überbieten sich bei Steuerversprechen

Die SPD hat zwar nicht jeden überzeugt mit ihrem "durchgerechneten Steuerkonzept" - Martin Schulz mischt damit aber ein Stück weit den Wahlkampf auf. Schon kommen Forderungen an die Union, eigene konkrete Pläne für Entlastungen auf den Tisch zu legen.
Merkel und Schulz überbieten sich bei Steuerversprechen