Bayern will Mecklenburg-Vorpommern bei LNG-Plänen helfen

Energie

Bayern will Mecklenburg-Vorpommern bei LNG-Plänen helfen

Im Bemühen um eine bessere Energieversorgung sind Bayerns Ministerpräsident Markus Söder und seine Amtskollegin aus Mecklenburg-Vorpommern, Manuela Schwesig, im vorpommerschen Lubmin zusammengekommen.
Bayern will Mecklenburg-Vorpommern bei LNG-Plänen helfen
Schwesig bleibt SPD-Chefin im Nordosten - Leichter Dämpfer
Schwesig bleibt SPD-Chefin im Nordosten - Leichter Dämpfer
Schwesig bleibt SPD-Chefin im Nordosten - Leichter Dämpfer
Startschuss für die Hanse Sail
Startschuss für die Hanse Sail
Startschuss für die Hanse Sail

Klimastiftung Thema im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern

Der Umgang mit der Klimastiftung MV ist auch in dieser Landtagswoche wieder Thema. Nach dem angekündigten Rücktritt des Stiftungsvorstandes liegt der Ball in Sachen Auflösung bei der Landesregierung.
Klimastiftung Thema im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern

Schwesig dringt auf Auflösung von Nord-Stream-Stiftung

Manuela Schwesig steht wegen der umstrittenen Klimastiftung MV unter Druck. In einem neuen Gutachten sieht die Landesregierung von Mecklenburg-Vorpommern einen Befreiungsschlag.
Schwesig dringt auf Auflösung von Nord-Stream-Stiftung

Altmaier: Hatte Kritik an Nord-Stream-Stiftung signalisiert

MV-Ministerpräsidentin Schwesig steht wegen der Klimastiftung zur Ostsee-Gasleitung in der Kritik. Der Bund sei informiert gewesen, sagt sie. Doch von dort sollen Bedenken geäußert worden sein.
Altmaier: Hatte Kritik an Nord-Stream-Stiftung signalisiert

Klingbeil nimmt Schwesig wegen Nord Stream 2 in Schutz

Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Schwesig gerät wegen ihrer Kontakte zu Russland immer stärker unter Druck. SPD-Chef Klingbeil nimmt seine Parteikollegin nun in Schutz.
Klingbeil nimmt Schwesig wegen Nord Stream 2 in Schutz

Neuer Aufruhr um Schwesigs Russland-Stiftung: CDU droht nun mit dem „Strafrecht“ – „Roten Sumpf trockenlegen“

Der Druck auf Manuela Schwesig wächst. Die CDU bringt gar Ermittlungen ins Spiel. Der Ex-Regierungschef will die Klimastiftung MV weiterführen.
Neuer Aufruhr um Schwesigs Russland-Stiftung: CDU droht nun mit dem „Strafrecht“ – „Roten Sumpf trockenlegen“

Nord Stream 2: Druck auf Schwesig wächst in Bundespolitik

Seit Wochen steht Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig wegen ihres russlandfreundlichen Kurses in der Kritik. Die CDU-Spitze fordert persönliche Konsequenzen.
Nord Stream 2: Druck auf Schwesig wächst in Bundespolitik

Problem für Schwesig? Klimastiftung MV arbeitet weiter

In Mecklenburg-Vorpommern wird um die Auflösung einer Klimastiftung gestritten. Weil sie maßgeblich mit russischem Geld finanziert wurde, ist sie heftig umstritten.
Problem für Schwesig? Klimastiftung MV arbeitet weiter

Schwesig sieht keinen Grund für Amtsverzicht

Mecklenburg-Vorpommerns Regierungschefin steht wegen ihrer Russland-Politik unter Druck. Zurücktreten will die SPD-Politikerin nicht.
Schwesig sieht keinen Grund für Amtsverzicht

Schwesig wegen Russland-Kurs weiter unter Druck

Immer neue Dokumente der Landesregierung geben Hinweise, dass Nord Stream 2 mit allen Mitteln versuchte, das Pipeline-Projekt durchzusetzen. Nun sorgt auch ein deutsch-russischer Verein für Diskussionen.
Schwesig wegen Russland-Kurs weiter unter Druck

Schwesig als Putin-Lobbyistin? CDU fordert Aufklärung über Nord-Stream-2-Stiftung - und sitzt mit im Boot

Die CDU fordert unmissverständlich Aufklärung über Vorgänge im Zusammenhang mit Nord Stream 2. Ins Visier gerät dabei Manuela Schwesig. Aber auch die Christdemokraten könnten in Erklärungsnot geraten.
Schwesig als Putin-Lobbyistin? CDU fordert Aufklärung über Nord-Stream-2-Stiftung - und sitzt mit im Boot

Grüne fordern Aufklärung von Schwesigs Rolle bei Nord Stream

Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Schwesig hat eigene Fehler im Umgang mit Russland eingeräumt. Doch werden Forderungen lauter, dass sie ihre Kontakte zu Nord Stream 2 vollständig offenlegt.
Grüne fordern Aufklärung von Schwesigs Rolle bei Nord Stream

Schwesig durch Russlandkurs in Bedrängnis

Bei Russland legte sich Mecklenburg-Vorpommern immer besonders ins Zeug. Der frühere SPD-Regierungschef handhabte das so und seine Nachfolgerin auch. Das könnte Manuela Schwesig nun auf die Füße fallen.
Schwesig durch Russlandkurs in Bedrängnis

Russland-Kontakte: Röttgen legt Schwesig Rücktritt nahe

Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Schwesig gerät wegen Verflechtungen hinsichtlich russischer Gasgeschäfte immer mehr in Bedrängnis.
Russland-Kontakte: Röttgen legt Schwesig Rücktritt nahe