Thomas Häßler für zwei Jahre bei BFC Preussen

Berliner Siebtligist

Thomas Häßler für zwei Jahre bei BFC Preussen

Berlin (dpa) – Fußball-Weltmeister Thomas Häßler soll den Berliner Siebtligisten BFC Preussen zurück in die sechstklassige Berlin-Liga führen. "Thomas Häßler hat am Freitag für zwei Jahre unterschrieben", sagte Vereinspräsident Karlheinz Ulbrich der Deutschen Presse-Agentur.
Thomas Häßler für zwei Jahre bei BFC Preussen
Bundesregierung will Mobilfunk-Ausbau vorantreiben
Bundesregierung will Mobilfunk-Ausbau vorantreiben
Bundesregierung will Mobilfunk-Ausbau vorantreiben
Koalitionsspitzen suchen neuen Schwung
Koalitionsspitzen suchen neuen Schwung
Koalitionsspitzen suchen neuen Schwung

Ehemaliger "Tagesschau"-Sprecher Wilhelm Wieben gestorben

Er gehörte einst zu den bekanntesten TV-Gesichtern Deutschlands: Wilhelm Wieben war mehr als ein Vierteljahrhundert lang Sprecher der "Tagesschau". Im Alter von 84 Jahren ist er gestorben.
Ehemaliger "Tagesschau"-Sprecher Wilhelm Wieben gestorben

Grüne für Kindergrundsicherung von 280 Euro plus X

Die Grünen schlagen vor, wie das Dickicht aus Sozialleistungen für Kinder gelichtet werden könnte. Geringverdiener sollen mehr bekommen, Familien ab 148.000 Euro Jahreseinkommen weniger. Die Linke sieht eine Chance, gemeinsame Sache zu machen.
Grüne für Kindergrundsicherung von 280 Euro plus X

22.000 SPD-Mitglieder beteiligen sich an Umfrage zum Vorsitz

Wie soll die SPD ihre Führungsfrage klären? Immer deutlicher zeichnet sich ein monatelanges Schaulaufen ab.
22.000 SPD-Mitglieder beteiligen sich an Umfrage zum Vorsitz

Thomas Häßler soll Trainer bei BFC Preussen werden

Berlin (dpa) - Der ehemalige Fußball-Weltmeister Thomas Häßler soll neuer Cheftrainer beim künftigen Siebtligisten BFC Preussen werden. Das bestätigte Karlheinz Ulbrich, der Vereinspräsident der Berliner, auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur.
Thomas Häßler soll Trainer bei BFC Preussen werden

Merz rechnet mit Ende der GroKo noch in diesem Jahr

Auch nach dem Rücktritt von SPD-Chefin Andrea Nahles haben Kanzlerin Merkel und CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer den Fortbestand der Koalition nicht in Frage gestellt. Der frühere Fraktionschef der Union ist von einem längeren Fortbestand des Bündnisses dagegen nicht überzeugt.
Merz rechnet mit Ende der GroKo noch in diesem Jahr

Umfragen: Grünen-Höhenflug hält an - Mehrheit für Neuwahl

Die Europawahl hat die Bundespolitik aufgemischt: Die Grünen liegen in Umfragen jetzt teilweise vor der Union, die SPD etwa gleichauf mit der AfD. Unter den möglichen Koalitionen gibt es eine, die kaum noch jemand will.
Umfragen: Grünen-Höhenflug hält an - Mehrheit für Neuwahl

Staats- und Regierungschefs gedenken D-Day in Portsmouth

Zum Gedenken an die Landung der Alliierten in der Normandie sind einige der mächtigsten Politiker im englischen Portsmouth versammelt: US-Präsident Trump, Premierministerin May, Bundeskanzlerin Merkel und Frankreichs Präsident Macron. Im Zentrum steht die 93-jährige Queen.
Staats- und Regierungschefs gedenken D-Day in Portsmouth

Kurztreffen von Merkel und Trump in Portsmouth

Fast bis zuletzt hat US-Präsident Trump das bilaterale Treffen mit der Kanzlerin in Portsmouth offen gelassen. Als es dann doch zu einem Gedankenaustausch kommt, zeigt sich erneut: Freunde werden die beiden wohl nicht mehr.
Kurztreffen von Merkel und Trump in Portsmouth