Montagsinterview zu den Lehren für den Hochwasserschutz

„Herr Wulf, was hätte anders gemacht werden müssen - und was hat der Wupperverband gelernt?“

Welche Lehren zieht der Wupperverband aus der Hochwasser-Katastrophe 2021? Vorstand Georg Wulf über ein „Rotes Telefon“, weitere Pegel, Maßnahmen auch in Unterburg und mehr Mosaiksteine für Hochwasserschutz. Und was Bürger selbst tun müssen.
„Herr Wulf, was hätte anders gemacht werden müssen - und was hat der Wupperverband gelernt?“
Gewitterwochenende setzt sich fort
Gewitterwochenende setzt sich fort
Gewitterwochenende setzt sich fort
Pakistan ruft wegen anhaltender Fluten Notstand aus
Pakistan ruft wegen anhaltender Fluten Notstand aus
Pakistan ruft wegen anhaltender Fluten Notstand aus

Warnung vor Dauerregen am Alpenrand

Schwere Gewitter, Starkregen und Hagel: Davor warnt der Deutsche Wetterdienst (DWD) auch weiterhin. Vor allem die trockenen Böden bereiten Experten Sorgen. Bayern bereitet sich auf Hochwasser vor.
Warnung vor Dauerregen am Alpenrand

618 Todesopfer durch Rekordfluten in Pakistan

Pakistan leidet in diesem Jahr unter ungewöhnlich starkem Monsunregen. Viele Todesopfer sind zu beklagen. Und weiterer Regen ist angesagt.
618 Todesopfer durch Rekordfluten in Pakistan

Probeaufbau eines mobilen Hochwasserschutzsystems in Bonn

Der Rhein wird angesichts der Trockenheit von Tag zu Tag schmaler. Aber er kann auch ganz anders. Für den Fall eines Extrem-Hochwassers wurde in Bonn der Aufbau eines mobilen Schutzsystems geübt.
Probeaufbau eines mobilen Hochwasserschutzsystems in Bonn

37 Tote nach Überflutungen in Kentucky - Starkregen erwartet

Vielerorts wurden die Menschen in der Nacht von den Überflutungen überrascht. Die Zahl der Toten steigt weiter. Und es werden erneut heftige erwartet.
37 Tote nach Überflutungen in Kentucky - Starkregen erwartet

„Schockierend“: Australien veröffentlicht Umweltbericht

Erderwärmung, Artensterben, Ressourcenvernichtung: Der Zustand der australischen Umwelt ist längst mehr als besorgniserregend - er bedroht die Gesundheit und den Lebensstandard der Menschen im Land.
„Schockierend“: Australien veröffentlicht Umweltbericht

Ein Jahr Flut - Gottesdienst, Glockengeläut und Gedenken

Das extreme Hochwasser im Ahrtal hat mindestens 134 Menschen in den Tod gerissen. Am Jahrestag kommen vielerorts Anwohner im Zeichen der Trauer und Hoffnung zusammen.
Ein Jahr Flut - Gottesdienst, Glockengeläut und Gedenken

Bürokratie und hohe Kosten: Wiederaufbau im Ahrtal dauert

Genau vor einem Jahr hat in der Ahr-Region das Hochwasser mindestens 134 Menschen in den Tod gerissen. Der Wiederaufbau zieht sich noch Jahre hin. Bei aller Kritik: Eines wird einhellig gelobt.
Bürokratie und hohe Kosten: Wiederaufbau im Ahrtal dauert

Gedenken an die Flutopfer: Steinmeier und Scholz im Ahrtal

Das extreme Hochwasser im Ahrtal und in NRW riss fast 190 Menschen in den Tod. Tausende verloren ihre vier Wände. Ein Jahr später gedenken auch Bundespräsident und Bundeskanzler der Flutopfer.
Gedenken an die Flutopfer: Steinmeier und Scholz im Ahrtal

Mädchen aus der Flut gerettet - Ehrung für Dustin Raatz

Er sei ein „Vorbild für uns alle“, sagt NRW-Ministerpräsident Hendrik Wüst. Für seinen mutigen Rettungseinsatz wurde Dustin Raatz jetzt geehrt.
Mädchen aus der Flut gerettet - Ehrung für Dustin Raatz

Wie konserviert man Dreck? - Die Flutkatastrophe im Museum

Das Haus der Geschichte will die Jahrhundertflut für kommende Generationen dokumentieren. Besonders schwierig: Die verschlammten Objekte sollen so bleiben, wie sie sind.
Wie konserviert man Dreck? - Die Flutkatastrophe im Museum

Flutnacht: Untersuchungsausschuss verfolgt Spur von Landrat

Eine mit Spannung erwartete Zeugin erscheint nicht. Eine andere verweigert die Aussage. Und auch der Landrat, um den es geht, schweigt. Ermittler und Nachbarn bringen dennoch interessante Details über die Flutnacht an der Ahr ans Licht.
Flutnacht: Untersuchungsausschuss verfolgt Spur von Landrat

Studie: Kommunen tun zu wenig gegen Starkregen

Schwere Gewitter werden in Deutschland häufiger und verursachen höhere Schäden. Nur wenige Kommunen haben darauf bislang reagiert, kritisieren Wissenschaftler.
Studie: Kommunen tun zu wenig gegen Starkregen

Hochwasser: Wupperverband sieht sich von Vorwürfen entlastet

Das unabhängige wissenschaftliche Gutachten zur Aufarbeitung des Extremregenereignisses vom Juli 2021 bestätigt dem Wupperverband ein korrektes Vorgehen in allen wesentlichen Punkten. 
Hochwasser: Wupperverband sieht sich von Vorwürfen entlastet

Ukrainer im Ahrtal: Flüchtlinge helfen Flutopfern

Immer noch ist der Kreis Ahrweiler in Teilen vom Hochwasser zerstört. Dennoch landen auch hier Hunderte Vertriebene aus der Ukraine. Sie bekommen Hilfe - und manche helfen gleichzeitig selbst.
Ukrainer im Ahrtal: Flüchtlinge helfen Flutopfern

SPD-Mitarbeiter wollte Heinen-Essers Tochter ausspähen

Die sogenannte „Mallorca-Affäre“ um Ex-Umweltministerin Ursula Heinen-Esser nimmt eine Wende: Ein SPD-Mitarbeiter hat offenbar mit fragwürdigen Mitteln nach Fotos der umstrittetenen Party gesucht.
SPD-Mitarbeiter wollte Heinen-Essers Tochter ausspähen

Umfrage: Große Mehrheit findet Spiegel-Rücktritt richtig

Nachdem Kritik an ihrem Familienurlaub kurz nach der Flutkatastrophe im Sommer 2021 laut wurde, legte Anne Spiegel ihr Amt als Familienministerin nieder. Eine große Mehrheit hält das für den richtigen Schritt.
Umfrage: Große Mehrheit findet Spiegel-Rücktritt richtig