Studie: Kommunen tun zu wenig gegen Starkregen

Klimawandel

Studie: Kommunen tun zu wenig gegen Starkregen

Schwere Gewitter werden in Deutschland häufiger und verursachen höhere Schäden. Nur wenige Kommunen haben darauf bislang reagiert, kritisieren Wissenschaftler.
Studie: Kommunen tun zu wenig gegen Starkregen
Hochwasser: Wupperverband sieht sich von Vorwürfen entlastet
Hochwasser: Wupperverband sieht sich von Vorwürfen entlastet
Hochwasser: Wupperverband sieht sich von Vorwürfen entlastet
Ukrainer im Ahrtal: Flüchtlinge helfen Flutopfern
Ukrainer im Ahrtal: Flüchtlinge helfen Flutopfern
Ukrainer im Ahrtal: Flüchtlinge helfen Flutopfern

SPD-Mitarbeiter wollte Heinen-Essers Tochter ausspähen

Die sogenannte „Mallorca-Affäre“ um Ex-Umweltministerin Ursula Heinen-Esser nimmt eine Wende: Ein SPD-Mitarbeiter hat offenbar mit fragwürdigen Mitteln nach Fotos der umstrittetenen Party gesucht.
SPD-Mitarbeiter wollte Heinen-Essers Tochter ausspähen

Umfrage: Große Mehrheit findet Spiegel-Rücktritt richtig

Nachdem Kritik an ihrem Familienurlaub kurz nach der Flutkatastrophe im Sommer 2021 laut wurde, legte Anne Spiegel ihr Amt als Familienministerin nieder. Eine große Mehrheit hält das für den richtigen Schritt.
Umfrage: Große Mehrheit findet Spiegel-Rücktritt richtig

Grüne: Spiegel-Nachfolge wohl noch vor Ostern

Nach ihren eigenen Regeln müssten die Grünen als Nachfolgerin von Ministerin Spiegel eine Frau wählen. Und zwar vom linken Parteiflügel mit sozialpolitischen Vorkenntnissen. Zumindest eines dieser Kriterien scheint verzichtbar.
Grüne: Spiegel-Nachfolge wohl noch vor Ostern

Familienministerin Spiegel tritt zurück - Nachfolge offen

Wegen ihres Urlaubs nach der Flutkatastrophe geriet Familienministerin Anne Spiegel immer stärker unter Druck. Trotz einer emotionalen Rede mit Entschuldigung gibt sie ihr Amt nun auf. Die Nachfolge ist ungeklärt.
Familienministerin Spiegel tritt zurück - Nachfolge offen

Spiegel: Familienurlaub nach Flutkatastrophe „ein Fehler“

Kurz nach der Flutkatastrophe im Ahrtal im Sommer 2021 fährt Familienministerin Spiegel für vier Wochen in den Urlaub. „Ein Fehler“, sagt die damalige rheinland-pfälzische Umweltministerin nun.
Spiegel: Familienurlaub nach Flutkatastrophe „ein Fehler“

Ministerin Spiegel entschuldigt sich für Urlaub nach Flut

Familienministerin Anne Spiegel tritt am späten Sonntagabend überraschend vor die Presse. Es wird ein emotionaler Auftritt, sie gibt viel Privates preis. Forderungen insbesondere aus der Union gibt sie nicht nach.
Ministerin Spiegel entschuldigt sich für Urlaub nach Flut

Europaminister zeigt Staatssekretär „Stinkefinger“

Wie auch die inzwischen zurückgetretene NRW-Umweltministerin Ursula Heinen-Esser, ist Europaminister Stephan Holthoff-Pförtner in die „Mallorca-Affäre“ verwickelt. Nun sorgt eine „Stinkefinger-Geste“ von ihm für Schlagzeilen.
Europaminister zeigt Staatssekretär „Stinkefinger“

Dreyer vertraute in Flutnacht auf Katastrophenschutz vor Ort

Um Katastrophenschutz und Kommunikation geht es vor dem Untersuchungsausschuss zur Flutkatastrophe im Ahrtal. Deren Ausmaß wurde Ministerpräsidentin Dreyer und Innenminister Lewentz erst am Folgetag klar.
Dreyer vertraute in Flutnacht auf Katastrophenschutz vor Ort