Williams vergibt letztes Formel-1-Cockpit erst 2018

Geduldsprobe

Williams vergibt letztes Formel-1-Cockpit erst 2018

Grove (dpa) - Pascal Wehrlein und Formel-1-Fahrerberater Nico Rosberg werden auf eine Geduldsprobe gestellt. Williams wird das letzte verfügbare Stammcockpit für die Saison 2018 nicht vor Januar offiziell vergeben.
Williams vergibt letztes Formel-1-Cockpit erst 2018
Formel-1-Besitzer erwägen Abschaffung der Grid Girls
Formel-1-Besitzer erwägen Abschaffung der Grid Girls
Formel-1-Besitzer erwägen Abschaffung der Grid Girls
Hamilton hält Schumachers WM-Rekord für unrealistisch
Hamilton hält Schumachers WM-Rekord für unrealistisch
Hamilton hält Schumachers WM-Rekord für unrealistisch

Wolff rechnet 2018 mit Dreikampf um Formel-1-WM

Brackley (dpa) - Das Weltmeisterteam Mercedes erwartet für die kommende Formel-1-Saison einen Dreikampf um den Titel.
Wolff rechnet 2018 mit Dreikampf um Formel-1-WM

Todt als Chef des Automobil-Weltverbandes FIA bestätigt

Paris (dpa) - Der Franzose Jean Todt geht in seine dritte und damit letzte Amtszeit als Präsident des Automobil-Weltverbandes FIA.
Todt als Chef des Automobil-Weltverbandes FIA bestätigt

FIA segnet Formel-1-Kalender für 2018 ab

Paris (dpa) - Ohne gravierende Änderungen hat der Motorsport-Weltrat des Automobil-Verbandes FIA den Rennkalender für die kommende Formel-1-Saison beschlossen. Das Gremium hatte am 6. Dezember in Paris getagt.
FIA segnet Formel-1-Kalender für 2018 ab

Formel-1-Kalender bestätigt: Deutschland-Grand-Prix am 22. Juli

Die FIA hat den Rennkalender zur Formel-1-Weltmeisterschaft 2018 veröffentlicht. Insgesamt sind 21 Grands Prix geplant, auch in Deutschland wird gefahren.
Formel-1-Kalender bestätigt: Deutschland-Grand-Prix am 22. Juli

FIA gründet Hall of Fame: Schumacher, Vettel und Rosberg dabei

Der Automobil-Weltverband FIA hat eine Ruhmeshalle des Motorsports ins Leben gerufen und im ersten Schritt alle 33 Formel-1-Weltmeister darin aufgenommen.
FIA gründet Hall of Fame: Schumacher, Vettel und Rosberg dabei

Niki Lauda: Nie wieder TV-Experte

Der frühere Formel-1-Weltmeister will kürzer treten. Wer sein Nachfolger bei RTL wird, sei ihm "eigentlich egal", sagte er.
Niki Lauda: Nie wieder TV-Experte

Aus in der Formel 1: Wehrlein verliert sein Cockpit

Es war leider abzusehen: Der deutsche Formel-1-Fahrer Pascal Wehrlein wird unter dem neuen Titelsponsor Alfa Romeo seinen Platz im Cockpit verlieren. 
Aus in der Formel 1: Wehrlein verliert sein Cockpit

Formel-1-Team Sauber ersetzt Wehrlein durch Leclerc

Hinwil (dpa) - Rennfahrer Pascal Wehrlein hat endgültig seinen Job beim Formel-1-Team Sauber verloren. Der Schweizer Rennstall benannte nun den Monegassen Charles Leclerc als zweiten Stammfahrer neben dem Schweden Marcus Ericsson für die kommende Saison.
Formel-1-Team Sauber ersetzt Wehrlein durch Leclerc