Betrunken brettern: Hat der E-Scooter ein Alkoholproblem?

Unfallursache

Betrunken brettern: Hat der E-Scooter ein Alkoholproblem?

Alkoholeinfluss ist die häufigste Unfallursache bei E-Scooter-Fahrern. Polizei und Fußgänger schimpfen daher bisweilen vehement über die Stadtflitzer, die vor ein paar Jahren eingeführt wurden.
Betrunken brettern: Hat der E-Scooter ein Alkoholproblem?
E-Scooter-Unfälle: Mehr als 2000 Verletzte und fünf Tote
E-Scooter-Unfälle: Mehr als 2000 Verletzte und fünf Tote
E-Scooter-Unfälle: Mehr als 2000 Verletzte und fünf Tote
Carsharing- und E-Scooter-Anbieter gründen neuen Verband
Carsharing- und E-Scooter-Anbieter gründen neuen Verband
Carsharing- und E-Scooter-Anbieter gründen neuen Verband

Ein Viertel der E-Scooter-Nutzer kennt Promillegrenze nicht

Viele Deutsche würden E-Scooter am liebsten wieder aus dem Straßenverkehr verbannen. Das könnte auch daran liegen, dass viele die Regeln gar nicht kennen, wenn sie mit den flinken Rollern unterwegs sind.
Ein Viertel der E-Scooter-Nutzer kennt Promillegrenze nicht

Ein Viertel der E-Scooter-Nutzer kennt Promillegrenze nicht

Viele Deutsche würden E-Scooter am liebsten wieder aus dem Straßenverkehr verbannen. Das könnte auch daran liegen, dass manche die Regeln gar nicht kennen, wenn sie mit den flinken Rollern unterwegs sind.
Ein Viertel der E-Scooter-Nutzer kennt Promillegrenze nicht

Unfallzahlen für E-Scooter: ein Toter im ersten Quartal

Seit einem Jahr sind E-Scooter in Deutschland zugelassen. Jetzt hat das Statistische Bundesamt erstmals Unfallzahlen veröffentlicht. Allerdings hält ein Unfallforscher diese für wenig aussagekräftig.
Unfallzahlen für E-Scooter: ein Toter im ersten Quartal

Lime-Deutschlandchef: An fast allen Standorten unterwegs

Lime kämpft sich aus der Corona-Krise: Wie viele andere hatte der E-Tretroller-Anbieter den Dienst über Wochen eingestellt. Nun kommen die Roller wieder - zugleich hat das Unternehmen mit der Integration Tausender Fahrzeuge eines Ex-Konkurrenten zu tun.
Lime-Deutschlandchef: An fast allen Standorten unterwegs

Corona räumt die E-Scooter-Branche auf

Für die E-Scooter-Branche könnte sich die Corona-Krise nicht nur als Herausforderung, sondern auch als reinigendes Gewitter erweisen. Und sie dürfte einem weiteren Akteur der neuen Mobilität in die Hände spielen.
Corona räumt die E-Scooter-Branche auf

Zahl der Verkehrstoten auf Tiefstand - Anstieg bei Pedelecs

Der Trend zu immer weniger schweren Verkehrsunfällen hat sich 2019 fortgesetzt. Die Zahlen seien aber nach wie vor zu hoch, kritisieren Experten und Verbände. Für eine Gruppe von Radfahrern zeigt die Statistik zudem eine besorgniserregende Entwicklung.
Zahl der Verkehrstoten auf Tiefstand - Anstieg bei Pedelecs

Zu rücksichtslos unterwegs? Der Streit um die E-Scooter

Rücksichtslose Fahrer, missachtete Verkehrsregeln, achtlos abgestellte Fahrzeuge, viele Unfälle, schwere Verletzungen, kaum Nutzen für den Mobilitäts-Mix: Experten sehen E-Scooter zunehmend kritisch.
Zu rücksichtslos unterwegs? Der Streit um die E-Scooter

E-Scooter-Unfälle führen oft zu Kopfverletzungen

Kleine Reifen, schmaler Lenker und eine Fahrt im Stehen auf einem schmalen Brett: Dass E-Scooter nicht die sichersten aller Gefährte sind, wird schon auf den ersten Blick klar. Kopfverletzungen sind bei Unfällen mit den Zweirädern häufig, zeigen aktuelle US-Daten.
E-Scooter-Unfälle führen oft zu Kopfverletzungen