Frauen dürfen öfter als Männer nicht ins Homeoffice wechseln

Gleichberechtigung im Beruf

Frauen dürfen öfter als Männer nicht ins Homeoffice wechseln

Frauen sind im Beruf benachteiligt: Sie verdienen weniger und besetzen seltener Führungspositionen. Nach eigener Aussage dürfen sie zudem öfter als Männer nicht von zu Hause arbeiten. Warum?
Frauen dürfen öfter als Männer nicht ins Homeoffice wechseln
Urteil: NPD-Demo gegen kritische Journalisten ist zulässig
Urteil: NPD-Demo gegen kritische Journalisten ist zulässig
Urteil: NPD-Demo gegen kritische Journalisten ist zulässig
38 Prozent vermuten politische Einflussnahme auf Medien
38 Prozent vermuten politische Einflussnahme auf Medien
38 Prozent vermuten politische Einflussnahme auf Medien

Deutschland: Nato-Zusammenarbeit auf den Prüfstand stellen

Frankreichs Präsident Macron rüttelte die Nato mit seiner "Hirntod"-Kritik auf. Jetzt gibt es eine erste Forderung nach Konsequenzen. Sie kommt aus Deutschland und wird mit der Warnung vor einer Spaltung des Bündnisses verbunden.
Deutschland: Nato-Zusammenarbeit auf den Prüfstand stellen

PC-Riese HP lehnt Übernahmeangebot von Xerox ab

HP hat rund zwei Wochen über das Kaufangebot von Xerox nachgedacht - und lässt den Drucker-Spezialisten abblitzen. Zugleich deutet HP aber an, dass man auch selbst als Käufer von Xerox auftreten könnte.
PC-Riese HP lehnt Übernahmeangebot von Xerox ab

Vattenfall mit Gewinnsteigerung dank deutschem Markt

Stockholm (dpa) - Der schwedische Energiekonzern Vattenfall hat vor allem dank Entwicklungen auf dem deutschen Markt eine deutliche Gewinnsteigerung verzeichnet.
Vattenfall mit Gewinnsteigerung dank deutschem Markt

Linke gewinnt Thüringen-Wahl: Keine Regierung in Sicht

Rot-Rot-Grün in Erfurt ist abgewählt - obwohl Regierungschef Ramelow mit seinen Linken einen deutlichen Erfolg feiert. Wer das Land künftig führt, ist völlig offen. Was macht der große Wahlverlierer CDU?
Linke gewinnt Thüringen-Wahl: Keine Regierung in Sicht

Computer-Riese HP will bis zu 9000 Stellen streichen

Der Konzern aus Palo Alto reagiert auf den schrumpfenden Markt für PCs und Drucker und stellt für den Jobbau eine riesige Summe an Sonderkosten bereit.
Computer-Riese HP will bis zu 9000 Stellen streichen

Schwächelnde Konjunktur führt zu wachsendem Direktvertrieb

Ob Kosmetika, Putzmittel oder Küchengeräte - die Produktpalette im sogenannten Direktvertrieb ist groß. Die Firmen suchen händeringend nach Mitarbeitern - und werden dieses Jahr wohl fündig. Das dürfte mit den dunklen Wolken am Konjunkturhimmel zusammenhängen.
Schwächelnde Konjunktur führt zu wachsendem Direktvertrieb

Wenn die Arbeit nach Hause kommt - und nicht mehr geht

Kein Stau, kein Bürokrach, und gebügelte Klamotten sind auch nicht nötig: Home Office ist bequem. Die meisten schaffen dort auch mehr. Doch das Arbeiten zu Hause birgt Risiken.
Wenn die Arbeit nach Hause kommt - und nicht mehr geht

DIW-Chef: No-Deal-Brexit wäre besser als Verschiebung

Das britische Unterhaus stemmt sich gegen den gefürchteten EU-Austritt ohne Vertrag, und auch für Deutschland wäre das kein Wunschszenario. Aber besser als eine weitere Hängepartie, sagt Top-Ökonom Fratzscher.
DIW-Chef: No-Deal-Brexit wäre besser als Verschiebung

Jeanette Biedermann: "Ich will ehrlich und authentisch sein"

Sie will sich hinter keiner Maske verstecken. Auch Jeanette Biedermann steht auf No-Make-up-Selfies.
Jeanette Biedermann: "Ich will ehrlich und authentisch sein"

Ökonom Fratzscher: Salvini bleibt auf Konfrontationskurs

Eine schwere Regierungskrise erschüttert Italien. Eine Neuwahl wird immer wahrscheinlicher. Eine neue Regierung könnte die Zusammenarbeit in Europa schwieriger machen.
Ökonom Fratzscher: Salvini bleibt auf Konfrontationskurs

Grüne wollen Recht auf Homeoffice und Hitzefrei

Wenn die Temperaturen über 30 Grad klettern, macht das vielen zu schaffen, für manche ist es auch richtig gefährlich. Da liegt es nahe, Menschen das Leben während Hitzewellen zu erleichtern. Die Grünen haben viele Ideen - andere auch.
Grüne wollen Recht auf Homeoffice und Hitzefrei

Vattenfall-Gewinn steigt - Deutschland bleibt größter Markt

Nach Jahren in der Verlustzone hat sich der schwedische Energieriese gefangen. Konzernchef Hall spricht nach dem ersten Halbjahr 2019 von einer stabilen Entwicklung - und weist auf den wichtigen deutschen Markt hin.
Vattenfall-Gewinn steigt - Deutschland bleibt größter Markt

Iran setzt ausländischen Tanker fest und verhaftet Crew

Die Diskussion über die Sicherheit des Schiffsverkehrs in der Straße von Hormus bekommt neuen Zündstoff: Der Iran hat ein ausländisches Schiff festgesetzt und wirft der Crew Schmuggel vor. Aber wem gehört das Schiff?
Iran setzt ausländischen Tanker fest und verhaftet Crew

VfB Stuttgart macht 2018 Millionenverlust

Stuttgart (dpa) - Der VfB Stuttgart hat im Kalenderjahr 2018 einen Verlust in Höhe von 11,7 Millionen Euro gemacht. Das sagte Finanzvorstand Stefan Heim auf der Mitgliederversammlung des in die 2. Fußball-Bundesliga abgestiegenen Traditionsclubs.
VfB Stuttgart macht 2018 Millionenverlust

Alkohol im Job: Qualitätskiller und Sicherheitsrisiko

Alkohol am Arbeitsplatz? Ein gewaltiges Problem, sagen Experten. Bis zu 10 Prozent aller Beschäftigten trinken zu viel - von der Aushilfe bis zum Chef. Die Folgen könnten gravierend sein.
Alkohol im Job: Qualitätskiller und Sicherheitsrisiko

Mahle streicht 380 Stellen am Sitz in Stuttgart

Stuttgart (dpa) - Der Autozulieferer Mahle setzt seinen Sparkurs um und streicht am Stammsitz Stuttgart knapp jede zehnte Stelle. Von 4300 Arbeitsplätzen sollen bis Ende des kommenden Jahres rund 380 in indirekten Bereichen, also nicht in der Produktion, abgebaut werden.
Mahle streicht 380 Stellen am Sitz in Stuttgart