Fast 50 schwerkranke Covid-Patienten verlegt

Pandemie

Fast 50 schwerkranke Covid-Patienten verlegt

In Bayern, Thüringen und Sachsen schaffen es die Krankenhäuser nicht mehr: Kliniken in anderen Bundesländern müssen einspringen, um ein bisschen Entlastung auf den Intensivstationen zu schaffen.
Fast 50 schwerkranke Covid-Patienten verlegt
Luftwaffe hilft bei Verlegung von Corona-Patienten
Luftwaffe hilft bei Verlegung von Corona-Patienten
Luftwaffe hilft bei Verlegung von Corona-Patienten
Corona-Schutzimpfung wird für Soldaten duldungspflichtig
Corona-Schutzimpfung wird für Soldaten duldungspflichtig
Corona-Schutzimpfung wird für Soldaten duldungspflichtig

Bundeswehr und Impfung: Ausschuss will Duldungspflicht

Der Streit um eine Vorschrift für Corona-Impfungen in der Bundeswehr ist praktisch entschieden. Ein Schlichtergremium empfiehlt die Duldungspflicht - wie bei anderen Impfungen.
Bundeswehr und Impfung: Ausschuss will Duldungspflicht

Korruptionsrisiken bei militärischen Auslandseinsätzen

Experten sehen bei milliardenschweren Rüstungsgeschäften große Korruptionsrisiken. Deutschland steht im internationalen Vergleich gut da, Gefahren lauern aber bei den Einsätzen im Ausland.
Korruptionsrisiken bei militärischen Auslandseinsätzen

Strack-Zimmermann: Auslandseinsätze müssen präzisiert werden

Terrorismus und die Folgen des Klimawandels sind die Herausforderung für die Sicherheitspolitik, warnt FDP-Politikerin Marie-Agnes Strack-Zimmermann. Auch die Abkehr von fossilen Brennstoffen könne zu neuen Spannungen führen.
Strack-Zimmermann: Auslandseinsätze müssen präzisiert werden

Befehlshaber der Auslandseinsätze ist für bewaffnete Drohnen

Seit sechs Jahren führt Generalleutnant Pfeffer die Auslandseinsätze der Bundeswehr. Bald geht er in den Ruhestand. Zuvor fordert er aber noch bewaffnete Drohnen für Einsätze wie in Mali.
Befehlshaber der Auslandseinsätze ist für bewaffnete Drohnen

Mehrheit unterstützt Auslandseinsätze der Bundeswehr

Grundsätzlich befürworten die Deutschen Auslandseinsätze der Bundeswehr. Es gibt jedoch deutliche Unterschiede im Hinblick auf die Ziele der Missionen.
Mehrheit unterstützt Auslandseinsätze der Bundeswehr

MAD: Deutlich mehr Verdachtsfälle wegen Rechtsextremismus

Extremisten, Prepper und „Neue Rechte“: Der Militärgeheimdienst MAD schaut nun mit mehr Personal genauer hin und findet auch mehr. Hinweise kommen vor allem aus der Truppe selbst.
MAD: Deutlich mehr Verdachtsfälle wegen Rechtsextremismus

Ex-Bundeswehrsoldaten wegen Terrorverdachts festgenommen 

Nach Mitteilung der Bundesanwaltschaft stehen ehemalige Bundeswehrsoldaten unter Terrorverdacht. Sie sollen eine Söldnertruppe geplant haben.
Ex-Bundeswehrsoldaten wegen Terrorverdachts festgenommen 

Hitzige Debatte über Zapfenstreich

Mit Trommeln und Fackeln wird der Afghanistan-Einsatz in Berlin feierlich gewürdigt. Im Netz hagelt es nach dem Zapfenstreich der Bundeswehr plötzlich NS-Vergleiche. Wie groß ist die Entfremdung von Gesellschaft und Truppe?
Hitzige Debatte über Zapfenstreich

Zapfenstreich nach Afghanistan-Einsatz - mit Blick auf ein Ziel gesteht Steinmeier: „Haben wir nicht erreicht“

Die deutsche Politik dankt bei einem Zapfenstreich den Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr für den Afghanistan-Einsatz. Frank-Walter Steinmeier mahnt auch.
Zapfenstreich nach Afghanistan-Einsatz - mit Blick auf ein Ziel gesteht Steinmeier: „Haben wir nicht erreicht“

Politik würdigt schweren Afghanistan-Einsatz

Höchste Ehren für die etwa 90.000 Soldaten, die mit der Bundeswehr in Afghanistan waren. 59 Männer ließen dort ihr Leben. Dass am Ende des Einsatzes eine Machtübernahme der Taliban steht, wirft bittere Fragen auf.
Politik würdigt schweren Afghanistan-Einsatz

Ermittlungen: Neuer Extremismusverdacht im Wachbataillon

Das Verteidigungsministerium spricht vom Wachbataillon als „Garde der Bundesrepublik“. Um so beschämender ist ein Verdacht, der nun Ermittlungen auf den Plan ruft: Rechtsextremismus, Gewalt und sexuelle Übergriffe.
Ermittlungen: Neuer Extremismusverdacht im Wachbataillon

Afghanistan-Bilanz: Zorn warnt vor falschen Schlüssen

Menschen, die sich an Flugzeuge klammern - und der relativ mühelose Vormarsch der militanten Islamisten: Viele deutsche Soldaten und Soldatinnen stellen sich nach diesen Ereignissen jetzt die Sinnfrage.
Afghanistan-Bilanz: Zorn warnt vor falschen Schlüssen

Einsatz in Afghanistan kostete mehr als 17,3 Milliarden Euro

20 Jahre lang war die Bundeswehr in Afghanistan im Einsatz. Zur Bilanz gehören vor allem 59 tote deutsche Soldaten. Aber auch eine Menge Geld, die das Verteidigungsministerium nun erstmals beziffert hat.
Einsatz in Afghanistan kostete mehr als 17,3 Milliarden Euro

Segelschulschiff „Gorch Fock“ zurück in Kiel

Rückkehr nach rund sechs Jahren: In Begleitung von mehreren Dutzend Segel- und Motorbooten hat das runderneuterte Segelschulschiff „Gorch Fock“ Kiel erreicht.
Segelschulschiff „Gorch Fock“ zurück in Kiel

Brigadegeneral Meyer neuer Kommandeur der Eliteeinheit KSK

Die Spezialkräfte des Heeres stehen nach extremistischen Vorfällen unter besonderer Beobachtung. Allerdings wurde dem KSK auch schon eine erfolgreiche Reform bescheinigt. Nun haben die Elitesoldaten einen neuen Chef.
Brigadegeneral Meyer neuer Kommandeur der Eliteeinheit KSK

Kanzlerin dankt der Bundeswehr für Luftbrücke aus Kabul

Vier Tage vor der Bundestagswahl hat Angela Merkel eine Kaserne von Fallschirmjägern besucht, die in Afghanistan im Einsatz waren - für die scheidende Regierungschefin wohl eine der letzten Begegnungen mit der Bundeswehr.
Kanzlerin dankt der Bundeswehr für Luftbrücke aus Kabul