Schwere Kämpfe unweit der Nato

Schlangeninsel: Bericht listet russische Verluste auf - deutsche Eurofighter in Nähe mit „Alarmstarts“

Die Schlangeninsel im Schwarzen Meer ist zwischen der Ukraine und Russland schwer umkämpft. Unweit überwachen deutsche Bundeswehr-Eurofighter den Luftraum über Rumänien. Sie mussten schon aufsteigen.
Schlangeninsel: Bericht listet russische Verluste auf - deutsche Eurofighter in Nähe mit „Alarmstarts“
Unangenehme Hängepartie für Scholz – Abstimmung über Bundeswehr-Zeitenwende erstmal gecancelt
Unangenehme Hängepartie für Scholz – Abstimmung über Bundeswehr-Zeitenwende erstmal gecancelt
Heeres-Inspekteur: Geschützte Kommunikation als Hauptaufgabe
Heeres-Inspekteur: Geschützte Kommunikation als Hauptaufgabe
Heeres-Inspekteur: Geschützte Kommunikation als Hauptaufgabe

Ampel verschiebt Abstimmung über Bundeswehr-Sondervermögen

Bundeskanzler Olaf Scholz hatte angekündigt, dass Deutschland in den kommenden Jahren 100 Milliarden in die Bundeswehr investieren will. Bei der Abstimmung über das Programm hakt es aber nun.
Ampel verschiebt Abstimmung über Bundeswehr-Sondervermögen

Lambrecht weiter unter Druck – Scholz und Klingbeil stehen hinter ihr

Verteidigungsministerin Christine Lambrecht steht wegen eines Helikopterfluges mit ihrem Sohn weiter in der Kritik – Umfragen bewerten Rücktrittsforderungen unterschiedlich.
Lambrecht weiter unter Druck – Scholz und Klingbeil stehen hinter ihr

Krieg gegen die Ukraine: So ist die Lage

Die Kämpfe in der Ukraine gehen uvermindert weiter. Selenskyj fordert noch mehr Druck des Westens auf Moskau. Russland ist indessen nach Meinung Kiews in eine neue Phase des Kriegs übergegangen. Die Entwicklungen im Überblick.
Krieg gegen die Ukraine: So ist die Lage

Bundeswehr soll in Westafrika bleiben

Der Kampf gegen Terroristen und Kriminelle steht im Mittelpunkt des internationalen Militäreinsatzes in Mali. Die Bundeswehr soll sich weiter daran beteiligen - aber unter anderen Bedingungen als bisher.
Bundeswehr soll in Westafrika bleiben

Das sagt Lambrecht zur Kritik am Mitflug ihres Sohnes

Verteidigungsministerin Lambrecht äußert sich erstmals zur Kritik am Mitflug ihres Sohnes in einem Regierungshubschrauber. Rechtlich sei alles korrekt abgelaufen, Konsequenzen will sie dennoch ziehen.
Das sagt Lambrecht zur Kritik am Mitflug ihres Sohnes

Ukrainer werden an Panzerhaubitze 2000 ausgebildet

Mit schweren Hightech-Waffen wird die Schlagkraft der Ukraine gegen den russischen Angriff erhöht. Nach einem Kurswechsel liefert Deutschland Panzerhaubitzen und dazu Ausbildung.
Ukrainer werden an Panzerhaubitze 2000 ausgebildet

„Spiegel“: Bundesregierung will mehr Soldaten in Mali

Der Einsatz der Bundeswehr in Mali steht nicht erst seit der Entmachtung der Übergangsregierung in der Kritik. Die UN-Mission dort gilt als gefährlichste der Welt. Nun will Berlin mehr Soldaten stellen.
„Spiegel“: Bundesregierung will mehr Soldaten in Mali

Kritik an Lambrechts Reise mit dem Sohn

Juristisch wohl untadelig, aber „politisch instinktlos“: Die Verteidigungsministerin lässt ihren Sohn in einem Regierungshubschrauber mitfliegen. Sie erntet Häme und muss sich womöglich noch erklären.
Kritik an Lambrechts Reise mit dem Sohn