„Flugreisen unverantwortlich billig“: Linken-Chef mit radikaler Forderung fürs Klima

"Kapitalismus verträgt sich nicht mit Klimaschutz"

„Flugreisen unverantwortlich billig“: Linken-Chef mit radikaler Forderung fürs Klima

Der Markt regelt sich schon selbst? Für Linken-Chef Bernd Riexinger auf keinen Fall in Sachen Flugreisen. Er fordert die Verstaatlichung von Fluggesellschaften.
„Flugreisen unverantwortlich billig“: Linken-Chef mit radikaler Forderung fürs Klima
„Richtige Zweckentscheidung“ - Reaktionen auf das SPD-Votum
„Richtige Zweckentscheidung“ - Reaktionen auf das SPD-Votum
„Richtige Zweckentscheidung“ - Reaktionen auf das SPD-Votum
Kostenfreier ÖPNV für 18 Milliarden Euro: Diese Visionen hat die Linke
Kostenfreier ÖPNV für 18 Milliarden Euro: Diese Visionen hat die Linke
Kostenfreier ÖPNV für 18 Milliarden Euro: Diese Visionen hat die Linke

Linke legt Machtkampf bei - Kompromiss passiert Fraktion

Die bisherigen Fraktionschefs der Linken im Bundestag, Sahra Wagenknecht und Dietmar Bartsch, sollen die Fraktion weiter anführen.
Linke legt Machtkampf bei - Kompromiss passiert Fraktion

Linke: CDU, FDP und Grüne kommen inhaltlich nicht zusammen

Geht es nach Linke-Chef Bernd Riexinger, so wird es zu keiner starken Jamaika-Koalition als Regierung im Bundestag kommen. Der Grund: Inhaltliche Differenzen.
Linke: CDU, FDP und Grüne kommen inhaltlich nicht zusammen

Die Spitzenkandidaten der Linken: Die Kommunistin und der Reformer

Berlin - Mit Dietmar Bartsch und Sahra Wagenknecht schickt die Linke wieder ein Duo in den Bundestagswahlkampf 2017. Doch wer sind die zwei Spitzenkandidaten eigentlich?
Die Spitzenkandidaten der Linken: Die Kommunistin und der Reformer

Petry verzichtet auf Spitzenkandidatur: Was steckt dahinter?

Berlin - Die AfD-Chefin will ihre Partei nicht als Spitzenkandidatin in den Bundestagswahlkampf führen. Linken-Chef Riexinger findet ihren Verzicht auch skurril.
Petry verzichtet auf Spitzenkandidatur: Was steckt dahinter?

CIA-Chef ruft im Kanzleramt an

Berlin - Um den Schaden in der Spionageaffäre zu begrenzen, hat CIA-Chef John Brennan beim Kanzleramt angerufen. Er telefonierte mit Geheimdienstkoordinator Klaus-Peter Fritsche.
CIA-Chef ruft im Kanzleramt an