Vettel würdigt Angela Merkel

Formel-1-Pilot

Vettel würdigt Angela Merkel

Formel-1-Fahrer Sebastian Vettel wird Angela Merkel als Bundeskanzlerin vermissen.
Vettel würdigt Angela Merkel
15 Jahre später: Vettels „To-Do-Liste“ im Wandel
15 Jahre später: Vettels „To-Do-Liste“ im Wandel
15 Jahre später: Vettels „To-Do-Liste“ im Wandel
Vettel als Entwicklungshelfer - „Ultimatives Team“ bauen
Vettel als Entwicklungshelfer - „Ultimatives Team“ bauen
Vettel als Entwicklungshelfer - „Ultimatives Team“ bauen

Vettel blickt auf Jahr 2022: „Herausforderung vor uns“

Der viermalige Weltmeister Sebastian Vettel blickt schon jetzt mit viel Vorfreude auf die kommende Formel-1-Saison mit Aston Martin.
Vettel blickt auf Jahr 2022: „Herausforderung vor uns“

Vettel: „Unterschiede feiern, statt davor Angst zu haben“

Sebastian Vettel wünscht sich von der Formel 1 noch mehr Engagement im Kampf gegen Diskriminierung. „Wir alle stimmen doch zu, dass es nur fair ist, alle Menschen gleich zu behandeln.“
Vettel: „Unterschiede feiern, statt davor Angst zu haben“

Vettel-Rennstall holt ehemaligen McLaren-Teamchef Whitmarsh

Aston Martin setzt beim mittelfristigen Kampf um die Weltmeisterschaft in der Formel 1 nun auch noch auf den ehemaligen McLaren-Teamchef Martin Whitmarsh.
Vettel-Rennstall holt ehemaligen McLaren-Teamchef Whitmarsh

Zweifel ausgeräumt: Vettel fährt weiter für Aston Martin

Aston Martin setzt in der Formel 1 weiter auf die Dienste von Sebastian Vettel. Der Hesse will 2022 mit den stark veränderten Autos wieder vorn mitfahren. Zudem wird der 34-Jährige auch eine Art Fahrlehrer.
Zweifel ausgeräumt: Vettel fährt weiter für Aston Martin

Sieglos-Vettel zwischen Klima-Trip und 007-PR

Da war doch was! Monza, Vettel, 13 Jahre zurück. Der erste Formel-1-Sieg. Der Vettel-Finger. Und heute? Seit knapp zwei Jahren sieglos, die sportliche Zukunft noch ungeklärt. Dafür hat Vettel längst auch eine andere Mission.
Sieglos-Vettel zwischen Klima-Trip und 007-PR

Teamchef zu Vettel-Zukunft: „Haben keinen Plan B“

Aston Martins Teamchef Otmar Szafnauer hat Zweifel an einer weiteren Zusammenarbeit mit Sebastian Vettel weggewischt.
Teamchef zu Vettel-Zukunft: „Haben keinen Plan B“

Hülkenberg-Hoffnung auf Formel-1-Cockpit 2022 dahin

Nico Hülkenberg rechnet sich keine Chancen mehr auf eine Stammplatz-Rückkehr in die Formel 1 im kommenden Jahr aus.
Hülkenberg-Hoffnung auf Formel-1-Cockpit 2022 dahin

Kreuzkröte und Klimawandel: Umweltdebatte holt Formel 1 ein

Die Formel 1 ist ein leichtes Ziel für Kritik von Umweltschützern - erst recht, wenn sie wie in Zandvoort durch ein Naturschutzgebiet rast. Bis 2030 will die Rennserie klimaneutral sein. Der Weg dahin ist weit, wie auch die PS-Stars einräumen.
Kreuzkröte und Klimawandel: Umweltdebatte holt Formel 1 ein

James Bond lässt grüßen: Vettels Aston Martin mit 007-Logo

Aston Martin schickt seine Formel-1-Autos mit einem Gruß an James Bond in den Großen Preis von Italien.
James Bond lässt grüßen: Vettels Aston Martin mit 007-Logo

Vettel-Team zieht Einspruch gegen Disqualifikation zurück

Sebastian Vettels Aston-Martin-Team hat seinen Einspruch gegen die Disqualifikation des deutschen Formel-1-Piloten nach dem Ungarn-Rennen zurückgezogen.
Vettel-Team zieht Einspruch gegen Disqualifikation zurück

Vettel-Team scheitert mit Forderung nach Neubetrachtung

Die Forderung nach einer Neubetrachtung des fehlenden Sprits im Wagen von Sebastian Vettel nach dessen aberkanntem zweiten Platz beim Großen Preis von Ungarn ist abgelehnt worden.
Vettel-Team scheitert mit Forderung nach Neubetrachtung

Vettel-Team legt Protest gegen Ungarn-Disqualifikation ein

Aston Martin hat Protest gegen die Disqualifikation von Sebastian Vettel nach dessen zweitem Platz beim Großen Preis von Ungarn eingelegt, teilte der britische Formel-1-Rennstall mit.
Vettel-Team legt Protest gegen Ungarn-Disqualifikation ein

Sebastian Vettel: Zwischen Umweltschutz und Rennstrecke

Bei Sebastian Vettel ist Geduld gefragt. Seine erste Saison bei Aston Martin läuft zwar nicht so, wie er sich das erhofft hatte. Trotzdem glaubt der viermalige Formel-1-Weltmeister weiter an das Projekt.
Sebastian Vettel: Zwischen Umweltschutz und Rennstrecke

Vettel-Rückfall in alte Zeiten: Gefangen im Mittelfeld

Sebastian Vettel erlebt in der Formel 1 einen Rückschlag und wird nur Zwölfter. Bis zum nächsten Rennen in Österreich bleibt kaum Zeit. Abseits der Strecke wird der viermalige Weltmeister angefeindet.
Vettel-Rückfall in alte Zeiten: Gefangen im Mittelfeld

Aston-Martin-Teamchef Szafnauer: WM in fünf Jahren das Ziel

Le Castellet - Teamchef Otmar Szafnauer will mit Sebastian Vettels Rennstall Aston Martin in den kommenden Jahren Titel gewinnen.
Aston-Martin-Teamchef Szafnauer: WM in fünf Jahren das Ziel

Aston-Martin-Teamchef Szafnauer: Vettel nahe an 100 Prozent

Baku - Teamchef Otmar Szafnauer vom Formel-1-Rennstall Aston Martin hat Ex-Weltmeister Sebastian Vettel für seine Entwicklung in dieser Saison gelobt.
Aston-Martin-Teamchef Szafnauer: Vettel nahe an 100 Prozent

Aston-Martin-Teamchef Szafnauer: WM in fünf Jahren das Ziel

Le Castellet (dpa) - Teamchef Otmar Szafnauer will mit Sebastian Vettels Rennstall Aston Martin in den kommenden Jahren Titel gewinnen.
Aston-Martin-Teamchef Szafnauer: WM in fünf Jahren das Ziel

Aston-Martin-Teamchef Szafnauer: Vettel nahe an 100 Prozent

Baku (dpa) - Teamchef Otmar Szafnauer vom Formel-1-Rennstall Aston Martin hat Ex-Weltmeister Sebastian Vettel für seine Entwicklung in dieser Saison gelobt.
Aston-Martin-Teamchef Szafnauer: Vettel nahe an 100 Prozent

Das Gleiche in grün: Vettels Dilemma

Die Glitzer-Welt von Monaco ist nicht Sebastian Vettels Ding. Das Rennen schon. Ursprünglich. Ohne Schnickschnack. Motorsport für Puristen. Es könnte so schön sein für den zweimaligen Gewinner im Fürstentum. Ist es aber nicht.
Das Gleiche in grün: Vettels Dilemma

Deutsche Tristesse: Vettel unterlegen, Schumacher chancenlos

Zählbares gibt es auch nach vier Rennen nicht. Sebastian Vettel und Mick Schumacher fahren in der Formel in diesem Jahr nur hinterher. Bei einem war das so erwartet worden, der andere hofft auf Besserung.
Deutsche Tristesse: Vettel unterlegen, Schumacher chancenlos

Vettel trotz Startschwierigkeiten gerne bei Aston Martin

Barcelona (dpa) - Sebastian Vettel bereut seinen Wechsel zu Aston Martin trotz vieler Probleme zum Formel-1-Saisonstart nicht.
Vettel trotz Startschwierigkeiten gerne bei Aston Martin

„Goldene Ananas“: Vettels Frust-Start bei Aston Martin

Sebastian Vettel kämpft um den Anschluss. Bei Aston Martin läuft in der Formel 1 bislang wenig zusammen. Der viermalige Weltmeister bleibt optimistisch. Und hofft auf eine Steigerung in Barcelona.
„Goldene Ananas“: Vettels Frust-Start bei Aston Martin

Tour der Leiden: Vettel sucht nach dem Maximum

Sebastian Vettel sehnt das Ende seiner Leidenszeit in der Formel 1 herbei. Der Wechsel zu Aston Martin hat ihn bislang nicht aus dem Hinterfeld befreit. Schon fragen die ersten nach Vettels Ersatzmann.
Tour der Leiden: Vettel sucht nach dem Maximum

«Wurm drin»: Vettels Formel-1-Mängelverwaltung

Im Imola-Chaos erlebt Sebastian Vettel sein nächstes Formel-1-Desaster mit Aston Martin. Die Mängelliste ist lang. Im Hintergrund schnaubt Geldgeber Lawrence Stroll.
«Wurm drin»: Vettels Formel-1-Mängelverwaltung