Große Ehre

Tennis-Star Andy Murray zum Ritter geschlagen

+
Prinz Charles verleiht Sir-Titel an Tennisspieler Murray.

Große Ehre für Andy Murray: Der schottische Tennisspieler wurde in London von Prinz Charles zum Ritter geschlagen. 

London - Der schottische Tennisspieler Andy Murray ist in London zum Ritter geschlagen worden. „Sir Andy Murray - für Verdienste im Tennis und im Wohltätigkeitsbereich!“ rief ein Zeremonienmeister bei der Feier mit anderen Geehrten am Donnerstag im Buckingham-Palast. 

Der 32-Jährige kniete nieder, Thronfolger Prinz Charles schlug ihm symbolisch mit einem Schwert auf die Schulter und hängte ihm eine Medaille um. Queen Elisabeth II. hatte Murray die Auszeichnung schon vor zwei Jahren zugesprochen. Er konnte sie aber jetzt erst in Empfang nehmen.

Andy Murray stolz auf seinen Ritter-Titel

„Ich bin sehr stolz“, teilte Murray später mit. „Ich hätte gerne meine Kinder mitgebracht, aber sie sind noch ein bisschen jung. Ich werde ihnen die Medaille zeigen, wenn ich nach Hause komme.“ Murray hat mit seiner Frau Kim zwei Töchter. Die Ältere wurde gerade drei Jahre alt. Murray hat wegen Hüftproblemen in diesem Jahr mit Rücktrittsgedanken gespielt. Ende Januar war er operiert worden.

dpa

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Foto ohne BH: Bronze-Gewinnerin Gesa Krause erstaunt mit Urlaubsbildern
Foto ohne BH: Bronze-Gewinnerin Gesa Krause erstaunt mit Urlaubsbildern
Ticker: Zwei Duseltreffer und ein Joker-Tor in Unterzahl - Deutschland rettet sich gegen Estland
Ticker: Zwei Duseltreffer und ein Joker-Tor in Unterzahl - Deutschland rettet sich gegen Estland
ZDF-Sportstudio-Moderatoren flippen aus: „Ich habe Schweißausbrüche!“
ZDF-Sportstudio-Moderatoren flippen aus: „Ich habe Schweißausbrüche!“
BVB muss auf verletzten Spieler verzichten – das ist aber nicht das größte Problem
BVB muss auf verletzten Spieler verzichten – das ist aber nicht das größte Problem

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren