Turnier in Japan

Rugby-WM: Champion Neuseeland und England im Halbfinale

+
Die Neuseeländer feiern nach einem erfolgreichen Versuch. Foto: Eugene Hoshiko/AP/dpa

Tokio (dpa) - Titelverteidiger Neuseeland und England haben als erste Mannschaften das Halbfinale der Rugby-Weltmeisterschaft in Japan erreicht und treffen dort am kommenden Samstag aufeinander.

Auf dem Weg zum angestrebten Titel-Hattrick gewann Neuseeland in Tokio 46:14 (22:0) gegen Irland. Zuvor siegte Ex-Weltmeister England in Oita 40:16 (17:9) gegen den zweimaligen Titelträger Australien und erreichte erstmals seit zwölf Jahren wieder die Runde der letzten vier Teams.

Die Engländer führten nach zwei Versuchen von Jonny May binnen drei Minuten in der ersten Hälfte schon 14:3. Der Vorsprung schmolz zu Beginn der zweiten Spielhälfte beim 17:16 bis auf einen Punkt. Die Wende schafften die Australier jedoch nicht. Danach dominierte England die Partie wieder und gewann beim siebten WM-Duell der beiden einstigen Weltmeister zum vierten Mal. Für die Briten ist es die erste Halbfinalteilnahme seit 2007. Auch damals gelang dem Champion von 2003 im Viertelfinale ein Sieg über Australien.

Anschließend deklassierte Neuseeland die als Mitfavoriten in die WM gestarteten Iren, obwohl ihnen in den vergangenen Jahren zwei Erfolge gegen die "All Blacks" gelungen waren. Die ganz in Schwarz gekleideten Neuseeländer haben seit ihrem Viertelfinal-Aus 2007 kein WM-Spiel mehr verloren. Die Iren, die erst beim Stand von 0:34 zu ihren ersten Punkten kamen, warten weiterhin auf ihren ersten Sieg in der K.o.-Phase einer Weltmeisterschaft.

Spielplan der Rugby-WM

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Sensations-Rückkehr zum FC Bayern? Leistungsträger schwärmt über Ex-Trainer Guardiola
Sensations-Rückkehr zum FC Bayern? Leistungsträger schwärmt über Ex-Trainer Guardiola
2:1 - Eintracht verliert Sekunden vor Schluss
2:1 - Eintracht verliert Sekunden vor Schluss
Nachfolger von Niko Kovac beim FC Bayern: Alle Kandidaten in der Übersicht
Nachfolger von Niko Kovac beim FC Bayern: Alle Kandidaten in der Übersicht
Hansi Flick spricht über Kovac - plötzlich lacht der ganze Raum
Hansi Flick spricht über Kovac - plötzlich lacht der ganze Raum

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren