Spannung vor finalem Rennen

Rosberg im Interview: "Es machte richtig Spaß"

+
Nico Rosberg (r.) nach seinem Sieg.

Sao Paulo - Nico Rosberg hat mit dem knappen Sieg in Sao Paulo seinen Teamkollegen Lewis Hamilton im Titelrennen noch einmal unter Druck gesetzt.

Dank der doppelten Punktzahl im Finale kann er Weltmeister werden, wenn er gewinnt und der Brite höchstens Dritter wird. Fragen an Mercedes-Pilot Rosberg nach seinem Sieg beim Großen Preis von Brasilien am Sonntag in Sao Paulo.

Was bedeutet dieser Sieg in Sao Paulo für Sie?

Rosberg: Es freut mich riesig, es kann ruhig so weitergehen. Das war ein cooles Wochenende, ich habe mich die ganze Zeit wohlgefühlt. Mein Auto war gut balanciert. Es machte richtig Spaß. Es war ein toller Kampf mit Lewis, der die ganze Zeit hinter mir war. Das war ein Schritt in die richtige Richtung.

Hätten Sie auch ohne den Dreher Ihres Teamkollegen Lewis Hamilton in der 28. Runde gewonnen?

Rosberg: Ich hätte auch ohne Lewis' Dreher gewonnen. Ich habe das Rennen kontrolliert.

Wie verlief der Grand Prix für Sie?

Rosberg: Der Start war super. Aber die Reifen haben mega abgebaut. Das war ungewöhnlich. Ich habe versucht, so zu pushen, dass er auf Abstand bleibt. Und ich habe geschaut, dass ich keinen Fehler mache. Ich habe von Austin (beim Großen Preis der USA wurde Rosberg von Hamilton überholt und verlor) gelernt. Das freut mich. Austin war ein harter Sonntag für mich. Da habe ich es nicht geschafft.

Dank der erstmaligen doppelten Punktezahlen beim Saisonfinale in zwei Wochen in Abu Dhabi sind ihre Chancen auf den WM-Titel nun größer. Was sagen Sie zu dieser Reglementsänderung?

Rosberg: Die doppelte Punktezahl ist künstlich. Aber jetzt ist das natürlich prima für mich.

Wie ist das Verhältnis zwischen Ihnen beiden im Moment und trinken Sie nach dem Saisonfinale ein Bier zusammen?

Rosberg: Derzeit pflegen wir ein neutrales Verhältnis zueinander. Mal schauen, ob wir in Abu Dhabi ein Bier zusammen trinken.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

“Möglicher Schritt“: Wenger spricht über Aubameyang-Transfer

“Möglicher Schritt“: Wenger spricht über Aubameyang-Transfer

Deutschland vs. Spanien: Fest verankert in Handball-Historie

Deutschland vs. Spanien: Fest verankert in Handball-Historie

Zweiter Einspruch von Slowenien: So hat die EHF entschieden

Zweiter Einspruch von Slowenien: So hat die EHF entschieden

Das Drama zum Nachlesen: Absoluter Wahnsinn! Bad Boys sichern sich Remis nach Spielende 

Das Drama zum Nachlesen: Absoluter Wahnsinn! Bad Boys sichern sich Remis nach Spielende 

Ticker: Hammergruppe für Deutschland in der neuen UEFA Nations League

Ticker: Hammergruppe für Deutschland in der neuen UEFA Nations League

Kommentare