Im August

Rio: Eingestürzter Radweg soll wieder eröffnet werden

+
Der eingestürzte Radweg kostete zwei Menschen das Leben.

Rio de Janeiro - Die Olympia-Macher in Rio de Janeiro hoffen weiter, den im April eingestürzten Radweg rechtzeitig zum Beginn der Sommerspiele (5. bis 21. August) wieder eröffnen zu können.

"Die Eröffnung zu den Olympischen Spielen ist unser Traum, aber Sicherheit geht vor", sagte Rios Bürgermeister Eduardo Paes: "Es wird im August passieren. Es könnte der 1. August werden, es könnte während den Spielen passieren oder auch erst danach."

Bei dem Einsturz des erst im Januar fertiggestellten, rund zehn Millionen Euro teuren Weges, waren im Frühjahr ein 54 und ein 60 Jahre alter Mann ums Leben gekommen. Videos hatten gezeigt, wie drei riesige Wellen, die von unten nahezu ungebremst auf den Radweg einpeitschen, ein etwa 50 Meter breites Loch in die Radstrecke rissen. Der Fahrradweg sollte bei den Spielen eigentlich den Olympia-Park und den Stadtteil Barra verbinden.

dpa

Kommentare

Meistgelesen

Podolski-Abschied: „Mir als Regisseur wäre das zu kitschig“
Podolski-Abschied: „Mir als Regisseur wäre das zu kitschig“
Hamilton und Vettel schieben sich Favoritenrolle zu
Hamilton und Vettel schieben sich Favoritenrolle zu
Patzer bei Interview: Wontorra verpasst Löw neuen Namen
Patzer bei Interview: Wontorra verpasst Löw neuen Namen
Fluch über Amateur-Verein? Zwei Sportler sterben in 48 Stunden
Fluch über Amateur-Verein? Zwei Sportler sterben in 48 Stunden
Ticker: Podolski sagt „Tschö“ mit Traumtor
Ticker: Podolski sagt „Tschö“ mit Traumtor