Rodeln, Doppelsitzer

Wendl/Arlt holen erneut Gold, Eggert/Benecken Bronze

+
Tobias Wendl und Tobias Arlt feiern ihre olympische Goldmedaille.

Nächstes Doppelpodium für Deutschland! Tobias Wendl und Tobias Arlt sichern sich im Doppelsitzer Gold, die Teamkollegen holen sich Bronze. Das österreichische Duo setzt sich dazwischen.

Die bayerischen Rodel-Olympiasieger Tobias Wendl und Tobias Arlt haben bei den Winterspielen in Pyeongchang ihre favorisierten Rivalen Toni Eggert und Sascha Benecken geschlagen und ihr zweites Olympia-Gold bei den Doppelsitzern gewonnen. Das Duo aus dem Berchtesgadener Land siegte nach zwei Läufen im Alpensia Sliding Center vor den Österreichern Peter Penz/Georg Fischler, den Weltmeistern Toni Eggert/Sascha Benecken (Ilsenburg/Suhl) blieb nur Bronze.

Für Wendl/Arlt ist es die insgesamt dritte Goldmedaille, sie hatten 2014 in Sotschi im Doppelsitzer und der Teamstaffel gewonnen. In diesem Winter hatten sie bislang klar im Schatten der Gesamtweltcupsieger Eggert/Benecken gestanden.

sid

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Frankfurt nach Pokal-Coup: „Haben die Bayern aus dem Stadion geschossen“ 

Frankfurt nach Pokal-Coup: „Haben die Bayern aus dem Stadion geschossen“ 

DFB-Pokal im Ticker: Kovac-Coup zum Abschied - brisante Szene in der Nachspielzeit

DFB-Pokal im Ticker: Kovac-Coup zum Abschied - brisante Szene in der Nachspielzeit

Ende einer Erfolgsstory: Hasenhüttl bat RB um Auflösung

Ende einer Erfolgsstory: Hasenhüttl bat RB um Auflösung

Nachfolger von Hasenhüttl steht wohl fest - doch Verein dementiert 

Nachfolger von Hasenhüttl steht wohl fest - doch Verein dementiert 

Weiter Kritik an Özil und Gündogan: "Absolutes Eigentor"

Weiter Kritik an Özil und Gündogan: "Absolutes Eigentor"

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.