Entschuldigung nicht angenommen

Zoff zwischen ARD und Reiterin Krajewski geht in nächste Runde

+
Julia Krajewski im Geländeritt. 

Rio de Janeiro - Vielseitigkeitsreiterin Julia Krajewski hat die Entschuldigung von ARD-Reporter Carsten Sostmeier nach der Kommentierung ihrer Leistung im Geländeritt nicht angenommen.

„Herr Sostmeier hat mich inzwischen angerufen und sich entschuldigt“, sagte sie am Mittwoch im Deutschen Haus in der Olympiastadt Rio de Janeiro.

„Bevor ich es mir nicht angeschaut habe, weiß ich nicht, ob ich die Entschuldigung annehmen kann“, meinte Krajewski, die mit der Vielseitigkeitsmannschaft am Dienstag Silber gewann. „Und da ich nicht weiß, ob ich es mir anschauen werde, kann es etwas dauern.“

Nach dem Geländetag habe sie so viele „aufmunternde und liebe Nachrichten“ bekommen. Erst da sei ihr klar geworden, „es muss da etwas schief gelaufen sein“. Die Olympia-Debütantin hat daraufhin nicht mehr ins Internet und auf ihre Facebook-Seite geschaut.

„Es tut natürlich weh. Ich glaube, dass jeder einzelne Sportler sein Allerbestes gibt“, sagte Krajewski. Sportler seien aber auch nur Menschen. Deshalb würden solche Kommentare es dem Athleten „in schwierigen Situation definitiv nicht leichter“ machen.

ARD-Reporter Sostmeier hatte Krajewski bei deren Geländeritt als „Angsthasen“ bezeichnet und ihr „einen braunen Strich“ in der Hose bescheinigt. Die ARD hatte sich dafür entschuldigt und die Wortwahl als „völlig unangemessen“ bezeichnet. Krajewski war beim Geländeritt mit ihrem Pferd Samourai nach drei Verweigerungen ausgeschieden.

Wir berichten im Ticker von den Olympischen Spielen 2016 in Rio.

dpa

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Transfer-Hammer vor WM-Start? Barça baggert an DFB-Star

Transfer-Hammer vor WM-Start? Barça baggert an DFB-Star

WM Ticker vom Montag: Brasiliens Verband stellt Videobeweis-Praxis infrage

WM Ticker vom Montag: Brasiliens Verband stellt Videobeweis-Praxis infrage

Hat sich Jogi Löw verzockt? Reus-Aussage lässt aufhorchen

Hat sich Jogi Löw verzockt? Reus-Aussage lässt aufhorchen

Nach Horrorunfall: Motorrad-Rennfahrer (14) wird überfahren und stirbt

Nach Horrorunfall: Motorrad-Rennfahrer (14) wird überfahren und stirbt

Paukenschlag vor WM-Start: Spanien feuert Nationaltrainer - Real-Legende wird Nachfolger

Paukenschlag vor WM-Start: Spanien feuert Nationaltrainer - Real-Legende wird Nachfolger

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Das könnte Sie auch interessieren