Turnier in Stuttgart

Nadal erfüllt Favoritenrolle und zieht ins Finale ein

+
Rafael Nadal erreichte das Stuttgarter Endspiel.

Stuttgart - Rafael Nadal kommt langsam in Schwung. Nach zwei mühsamen Siegen gelingt dem Spanier im Halbfinale von Stuttgart der erste Erfolg ohne Satzverlust.

Gut zwei Wochen vor Wimbledon hat Topfavorit Rafael Nadal beim Tennisturnier in Stuttgart das Finale erreicht. Der top-gesetzte Spanier bezwang Gael Monfils aus Frankreich am Samstag 6:3, 6:4. „Ich habe sehr aggressiv gespielt, er hat sehr defensiv gespielt. Ich habe mit der richtigen Intensität gespielt und auf meinen Moment gewartet“, sagte Nadal nach der Partie bei hochsommerlichen Temperaturen.

Er hat nun bei der Rasenpremiere auf dem Weissenhof die Chance auf seinen dritten Turniersieg in Stuttgart. 2005 und 2007 holte Nadal den Titel beim „MercedesCup“ noch auf Sand. Im Finale trifft der 14-fache Grand-Slam-Sieger entweder auf Viktor Troicki aus Serbien oder den Kroaten Marin Cilic. Die beiden letzten deutschen Tennisprofis, Philipp Kohlschreiber und Mischa Zverev, waren am Freitag im Viertelfinale ausgeschieden.

Beobachtet von Daimler-Chef Dieter Zetsche, glückte Nadal gegen Monfils nach 1:19 Stunde Spielzeit sein erster Zwei-Satz-Erfolg des Turniers. Im ersten Durchgang profitierte der Spanier beim Break zum 5:2 erst von leichten Fehlern seines Gegners am Netz. Ein Doppelfehler von Monfils machte den Punkt schließlich perfekt.

Monfils hatte auch in der Folge Schwierigkeiten mit einfachen Bällen in der Nähe der Netzkante. Die Zuschauer hatten fast Mitleid mit dem 16. der ATP-Weltrangliste und versuchten, ihn mit aufmunterndem Beifall zu motivieren. Zwischenzeitlich schien er Nadal den Rang als Publikumsliebling abzulaufen.

Im zweiten Satz gelang Nadal erneut ein Break, dieses Mal zum 5:4. Monflis schien alles auf eine Karte setzen zu wollen und drosch auch einen zweiten Aufschlag mit 216 Stundenkilometern auf Nadals Seite - allerdings ins Aus. Kurz darauf war die Niederlage perfekt.

dpa

Kommentare

Meistgelesen

TV-Sender Sky entschuldigt sich für Falschmeldung
TV-Sender Sky entschuldigt sich für Falschmeldung
Massenpanik in Fußballstadion in Angola: Weitere Tote in Klinik?
Massenpanik in Fußballstadion in Angola: Weitere Tote in Klinik?
Männer-Abfahrt bei der Ski-WM wegen Nebels auf Sonntag verlegt
Männer-Abfahrt bei der Ski-WM wegen Nebels auf Sonntag verlegt
Dahlmeier: "Dann kommt der Doktor und hebt mich wieder auf"
Dahlmeier: "Dann kommt der Doktor und hebt mich wieder auf"
Vier deutsche Skijäger bei WM-Sprint dabei
Vier deutsche Skijäger bei WM-Sprint dabei