Automobil-Weltverband

Lauda von FIA zur Persönlichkeit des Jahres ernannt

+
Wurde vom Automobil-Weltverband FIA posthum zur Persönlichkeit des Jahres 2019 ernannt: Niki Lauda. Foto: Georg Hochmuth/APA/dpa

Paris (dpa) - Der dreimalige Formel-1-Weltmeister Niki Lauda ist vom Automobil-Weltverband FIA posthum zur Persönlichkeit des Jahres 2019 ernannt worden.

Die Auszeichnung für den Österreicher war das Ergebnis einer Abstimmung unter allen Medienvertretern, die im vergangenen Jahr permanent für eine FIA-Meisterschaft akkreditiert waren. Lauda, der auch Aufsichtsratschef des Mercedes-Teams war, war im Mai im Alter von 70 Jahren gestorben. Gedacht wurde bei der FIA-Jahresgala am Freitagabend in Paris auch dem langjährigen Formel-1-Renndirektor Charlie Whiting, der im März gestorben war, und dem französischen Formel-2-Fahrer Anthoine Hubert, der Ende August im belgischen Spa-Francorchamps tödlich verunglückt war.

Mitteilung der FIA

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Skispringen: Kubacki gewinnt erneut - Geiger weiter in Gelb!
Skispringen: Kubacki gewinnt erneut - Geiger weiter in Gelb!
Biathlon in Ruhpolding: "Wir mögen es, wenn es richtig knifflig wird"
Biathlon in Ruhpolding: "Wir mögen es, wenn es richtig knifflig wird"
Biathlon in Ruhpolding: Frankreich souverän, Deutschland am Schießstand schwach
Biathlon in Ruhpolding: Frankreich souverän, Deutschland am Schießstand schwach
Bayern deklassieren Klinsmanns Hertha: Einmal gab es die Bestnote 
Bayern deklassieren Klinsmanns Hertha: Einmal gab es die Bestnote 

Kommentare