Russland entthront

Kanada gewinnt Gold bei Eishockey-WM

+
Die Spieler des kanadischen Teams feiern ihren Triumph: Bei der WM in Prag gewann das Eishockey-Nationalteam Gold.

Prag - Top-Favorit Kanada hat bei der Eishockey-WM das lang ersehnte Gold gewonnen. Der Olympiasieger um Superstar Sidney Crosby entthronte in Prag Titelverteidiger Russland mit einem verdienten 6:1 (1:0, 3:0, 2:1)-Finalsieg.

So holte sich Kanada seinen 25. WM-Titel. Zuletzt war das Eishockey-Mutterland vor acht Jahren Weltmeister geworden.

Cody Eakin (19.), Tyler Ennis (22.), Crosby (28.), Tyler Seguin (29.), Claude Giroux (49.) und Nathan MacKinnon (50.) machten Kanadas Trimph im Prestige-Duell vor 17.383 Zuschauern perfekt. Stanley-Cup-Sieger und Olympiasieger Crosby zog durch den noch fehlenden WM-Titel als 26. Mitglied in den legendären Triple Gold Club ein. Für Russland traf lediglich Jewgeni Malkin (53.).

SID 

Kommentare

Meistgelesen

Podolski-Abschied: „Mir als Regisseur wäre das zu kitschig“
Podolski-Abschied: „Mir als Regisseur wäre das zu kitschig“
Hamilton und Vettel schieben sich Favoritenrolle zu
Hamilton und Vettel schieben sich Favoritenrolle zu
Patzer bei Interview: Wontorra verpasst Löw neuen Namen
Patzer bei Interview: Wontorra verpasst Löw neuen Namen
Ticker: Podolski sagt „Tschö“ mit Traumtor
Ticker: Podolski sagt „Tschö“ mit Traumtor
"Global Player" Schweinsteiger geht in die USA
"Global Player" Schweinsteiger geht in die USA