User beschweren sich

ZDF mit Problemen beim WM-Achtelfinale: „Nach zehn Minuten sollte man doch...“

+
Vor dem WM-Achtelfinale zwischen Deutschland und Nigeria kämpfte das ZDF mit .

Das ZDF hatte zum Vorbericht seiner Übertragung vom WM-Achtelfinale der Frauen zwischen Deutschland und Nigeria mit Tonproblemen zu kämpfen. Das Internet machte sich darüber lustig.

Update um 20.10 Uhr: Die DFB-Elf steht nach einem verdienten 3:0-Erfolg gegen Nigeria im Viertelfinale der WM. Der Traum vom Finale lebt also weiterhin. Wir haben für Sie die Stimmen der Partie zusammengefasst.

ZDF mit Problemen beim WM-Achtelfinale: „Nach zehn Minuten sollte man doch...“

Mainz - Mit dem Zweiten sieht man bekanntlich besser, nur mussten leider viele interessierte Fußballfans feststellen, dass sie beider Vorberichterstattung zum Achtelfinale der Fußball-WM der Frauen zwischen Deutschland und Nigeria (Wir berichten im Live-Ticker) mit dem Zweiten nichts hören konnten. 

Tonproblemen bei WM-Achtelfinale - Netz lacht über das ZDF

Eine Tonspur fehlte bei dem Vorbericht über mehrere Minuten nämlich komplett, was auch dem einen oder anderen Twitter-Nutzer aufgefallen war. „Nach zehn Minuten sollte man doch das Tonproblem in den Griff bekommen oder zumindest mal bemerken“, beschwert sich ein Nutzer. „Warum macht das ZDF den Ton bei den Vorberichten aus und dann beim Spiel für den Kommentator/in wieder an? Lieber umgekehrt“, witzelt ein weiterer.

Letztendlich hat das Zweite Deutsche Fernsehen die Tonprobleme dann aber doch bemerkt und „intensiv“ an einer Lösung gearbeitet. Und siehe da: pünktlich zum Einlaufen der beiden Teams in das Stadion von Grenoble war der Ton auch wieder da. Die Netzgemeinde - und auch alle anderen Fußballfans - können sich also über ein hoffentlich spannendes WM-Achtelfinale freuen. Für Aufsehen sorgte derweil auch ein Bild von DFB-Shooting-Star Giulia Gwinn.

fd

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Bayern deklassieren Klinsmanns Hertha: Einmal gab es die Bestnote 
Bayern deklassieren Klinsmanns Hertha: Einmal gab es die Bestnote 
Nach Embolo-Kritik an Schalke: Gladbachs Max Eberl setzt noch einen drauf
Nach Embolo-Kritik an Schalke: Gladbachs Max Eberl setzt noch einen drauf
Keine Rückkehr nach München? Emre Can vor Wechsel zu Ex-Bayern-Coach
Keine Rückkehr nach München? Emre Can vor Wechsel zu Ex-Bayern-Coach
Pikante „Doppelpass“-Panne: Moderator plaudert Meldung aus, die nicht für die Öffentlichkeit bestimmt war
Pikante „Doppelpass“-Panne: Moderator plaudert Meldung aus, die nicht für die Öffentlichkeit bestimmt war

Kommentare